Achse Udrea – Becali soll PDL in Bukarest helfen

„Krieger des Lichts“ sorgt von Anfang an für Durcheinander

Dienstag, 28. Februar 2012

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Beim Parteisitz der PDL auf der Aleea Modrogan hatte die Vorsitzende des PDL-Verbands Bukarest, Elena Udrea, eine Besprechung mit dem Chef der PNG, Gigi Becali. Es wurde vereinbart, dass die PNG die PDL bei den Kommunalwahlen in Bukarest unterstützen soll, wobei die PDL Vorschläge für das Oberbürgermeisteramt und die Bürgermeister der Stadtbezirke macht.
Anscheinend wurde dabei jedoch nicht mit der Redewut des „Kriegers des Lichts“ aus Pipera gerechnet. Über das Gerücht, dass der EU-Parlamentarier Cristian Preda im Namen der PDL für das Oberbürgermeisteramt antreten könnte, sagte Gigi Becali: „Ich stelle mich nicht mit einem Menschen hin, der zwei Prozent erzielen wird, diesen schlägt Oprescu mit 98 Prozent.“ Über einen anderen möglichen Kandidaten der PDL, Theodor Paleologu, sagte Becali: „Dieser, der Kulturminister war, wie heißt es nur ... Paleologu. Sowohl Paleologu als auch Cristian Preda erreichen in einem Kampf nicht einmal das Schwarze unter dem Nagel.“
Dem hielt Cristian Preda entgegen, dass der einzige positive Beitrag des Gigi Becali zur rumänischen Politik darin bestehen könnte, dass er sich den Mund hält. Die ehemalige Arbeitsministerin Sulfina Barbu (PDL) ist versöhnlicher: Becali solle sich entschuldigen, es handle sich um wichtige Persönlichkeiten der PDL.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*