ADR Vest zieht Bilanz

Über eine Milliarde Euro beantragt

Freitag, 21. Dezember 2018

Temeswar – Die Regionalentwicklungsagentur ADR Vest hat durch das regionale Operationsprogramm POR 2014 -2020 jede Menge nichtrückzahlpflichtige EU-Mittel an verschiedene Unternehmen aus der Westregion zugeteilt. 1,15 Milliarden Euro wurden durch insgesamt 886 Projekte in dieser Finanzierungsetappe 2014 - 2020 beantragt. Bisher wurden 361 Projekte davon mit 337 Millionen Euro finanziert. Die Mittel wurden unter anderen für medizinische Ausstattung, Infrastrukturprojekte, Lösungen für Straßenbeleuchtung und für öffentliche Verkehrsmittel ausgegeben. Zahlreiche Unternehmen konnten durch eine solche Finanzierung ihre Tätigkeit ausbauen und mehrere Arbeitsplätze schaffen. Weitere 68 Verträge in Wert von 237 Millionen Euro wurden dem rumänischen Entwicklungsministerium weitergeleitet und sollen demnächst unterschrieben werden.

„Das Jahr 2018 war erfolgreich“, sagte Sorin Maxim, der Leiter der ADR-Vest-Agentur. Der Antrag für eine Finanzierung kann normalerweise bis zum 31. Dezember eingereicht werden. Die Frist dafür wurde aber verlängert. Auch das Temeswarer Bürgermeisteramt schreibt dafür Projekte und wird sie demnächst bei der ADR einreichen. „Die Möglichkeit, weitere Fonds zu beantragen, besteht immer noch. Es wäre schade, diese Gelder zu verlieren“, schloss Sorin Maxim.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*