Adventsfeier im Forumshaus

Einstimmung auf das Weihnachtsfest mit Liedern und Schattenspiel

Donnerstag, 19. Dezember 2013

Heide Klein (stehend) las die besinnliche Weihnachtsgeschichte vor.
Foto: Andrey Kolobov

Hermannstadt - Über 100 Teilnehmer versammelten sich am Dienstagabend zur traditionellen Adventsfeier im Spiegelsaal des Forumshauses. Stadt- und Kreisräte, Mitarbeiter des Hermannstädter Forums, des Landesforums und des Siebenbürgenforums sowie Sänger und Amateurschauspieler vom Brukenthalgymnasium luden das Demokratische Forum der Deutschen in Hermannstadt/Sibiu (DFDH) und das Landesforum ein, um das Jahr besinnlich ausklingen zu lassen. Der Einladung Folge geleistet hatten Bürgermeister Klaus Johannis und der DFDR-Vorsitzende Dr. Paul-Jürgen Porr. Desgleichen beehrten der Generalkonsul der Bundesrepublik Deutschland in Hermannstadt Thomas Gerlach mit Gattin Manuela sowie Konsulin Judith Urban die Veranstaltung mit ihrer Anwesenheit.

Für die Besinnung auf das kommende Weihnachtsfest sorgte eine Geschichte, die von Heide Klein vorgetragen wurde: „Wir wünschen uns zu viel und schenken uns zu wenig“, schloss sie die Geschichte. Der Vorsitzende des DFDH Dr. Hans Klein überreichte Manuela Gerlach einen Blumenstrauß als Überraschungs- und Abschiedsgeschenk zum Zeichen der Dankbarkeit fürdie gute Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat. Die Anwesenden sangen selbst mehrere Lieder, ließen sich aber auch vom Chor des Brukenthalgymnasiums unter der Leitung von Elena Troaca mit sorgfältig ausgewählten und sehr gut vorgetragenen Stücken verwöhnen. Eine weitere Weihnachtsgeschichte wurde den Gästen von den Amateurschauspielern unter der Leitung von Senta Seidner als Schattenspiel vorgestellt. Die Brukenthaler setzten gekonnt die Geschichte von Lev Tolstoi „Wo Liebe ist, da ist auch Gott“ um, in der sie an den wahren Sinn des Weihnachtsfestes erinnerten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*