Ältestes Krankenhaus der Stadt saniert

Neue Fassade am ehemaligen Barmherzigenspital

Freitag, 22. August 2014

Temeswar - Die Arbeiten am Dach und an der Fassade am Gebäude des ältesten Krankenhauses in Temeswar/Timişoara wurden vor Kurzem abgeschlossen. Das ehemalige Temeswarer Barmherzigenspital war schon seit Jahren sanierungsbedürftig. Nun erhielt die Fassade des Gebäudes an der Sfântul-Ioan-Straße 5 frischere Farben und neue Fenster, aber auch das Dach wurde repariert. Im Gebäude ist die Klinik für Augenheilkunde des Städtischen Krankenhauses untergebracht. Die Gesamtinvestition für die Sanierung beträgt fast eine Million Lei. Die Arbeiten wurden in den letzten sechs Monaten durchgeführt und sollten, laut Projekt, bis Ende August dauern. Die Sanierung endete jedoch eine Woche früher. Auch die Räumlichkeiten innerhalb des Gebäudes sollen demnächst saniert werden, gaben die Behörden Anfang dieser Woche bekannt.

Das Gebäude der heutigen Augenklinik wurde 1737 errichtet. Das erste Krankenhaus Temeswars und des Banats wurde dem Orden der Barmherzigen Brüder übergeben. Im rechten Flügel des Gebäudes wurde kurz darauf auch die erste Apotheke der Stadt „Zum Granatapfel“ eröffnet. An der Stelle der Apotheke wurde zwischen 1748 und 1757 von dem Baumeister Johann Lechner und mit finanzieller Zuwendung der Kaiserin Maria Theresia die Barmherzigenkirche errichtet. Während der Belagerung Temeswars durch die ungarischen Revolutionäre, brannten in der Nacht vom 6. zum 7. Juli 1849 sowohl die Kirche als auch das Barmherzigenspital bis auf die Grundmauern ab. 1851 wurden die beiden Gebäude in ihrer heutigen Form wieder errichtet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*