AEP: Auf Liste weniger Wähler als im November

Freitag, 11. Januar 2019

Bukarest (ADZ) - Die Zahl der wahlberechtigten Personen in Rumänien ist seit der letzten öffentlichen Bekanntgabe vom 30. November 2018 um 5211 Personen gesunken, wie eine Pressemitteilung der Ständigen Wahlbehörde (AEP) vom 31. 12.  zeigt. Der Grund sei hauptsächlich das Ableben von 23.494 Personen, weiteren etwa 100 Personen wurde das Wahlrecht aus strafrechtlichen Gründen abgesprochen und um die 18.220 Personen sind seit November 18 Jahre alt und automatisch zu potenziellen Wählern geworden. Somit hat Rumänien insgesamt 18.937.058 Wähler, wovon 18.266.131 im Land wohnen und 670.927 einen Wohnsitz im Ausland haben.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*