Äpfel für die Hermannstädter Schüler

Kreisrat stellt für das Programm eine Million Lei bereit

Samstag, 27. Februar 2016

Hermannstadt – Je einen Apfel täglich könnten die rund 36.000 Hermannstädter Schüler der Klassen 0 bis 8 ab Ende März bekommen. Der Kreisrat des Kreises Hermannstadt/Sibiu hat zu diesem Zweck das Ausschreibungsverfahren „Belieferung mit Äpfeln im Rahmen des Programms zur Ermutigung des Verzehrs frischer Früchte in den Schulen im Schuljahr 2015 – 2016“ angehen lassen. Am 13. Januar veröffentlichte die Kreisverwaltung hierzu den Aufruf zur Teilnahme am Programm, die Einsicht der darauf eingereichten Angebote wird kommenden Montag erfolgen. Die Unterzeichnung des Dienstleistungsvertrages wird innerhalb von 25 Tagen ab Einsicht der Angebote erfolgen. Der geschätzte Wert des Vertrages beträgt dabei etwas über eine Million Lei, wobei jedem Schüler rund 0,37 Lei mit Mehrwertsteuer zugute kommen werden. Dem Gesetz Nr. 195/2010 zufolge müssen nach Vertragsschluss Äpfel der Kategorie „Extra“ mit einem Mindestgewicht von 100 Gramm geliefert werden. Der Transport und die Verteilung der Äpfel an die Schulen im Kreis werden dem Leistungsverzeichnis zufolge und je nach Gegend täglich, wöchentlich oder zwei Mal in der Woche erfolgen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*