„Aferim!“ Rumäniens Vorschlag für Oscar

Samstag, 08. August 2015

„Aferim!“, der Film in der Regie von Radu Jude, ist Rumäniens Vorschlag für die Oscar-Nominierung in der Kategorie bester fremdsprachiger Film im nächsten Jahr. Das ist die Entscheidung der achtköpfigen Jury, die aus Cristina Corciovescu, Magda Mihăilescu, Ileana Bârsan, Eugenia Vodă, Irina Margareta Nistor, Mihai Fulger, Iulia Blaga und Dana Duma bestand, und die den Vorschlag Rumäniens für die Oscar-Nominierung ernannt hat.

Insgesamt 14 rumänische Produktionen wurden als geeignet für den Filmpreis betrachtet, der jedes Jahr von der amerikanischen Academy of Motion Picture Arts and Sciences verliehen wird. Dazu gehören unter anderem „Cel ales“ (Regie: Cristian Comeagă), „Quod Erat demonstrandum“ (Regie: Andrei Gruzniczki), „Poarta albă“ (Regie: Nicolae Mărgineanu), „Ana“ (Regie: Alexa Visarion), „De ce eu?“ (Regie: Tudor Giurgiu), „Comoara“ (Regie: Corneliu Porumboiu) und „Alt Love Building“ (Regie: Iulia Rugină). 

Radu Jude hat bei den Kurzfilmen „Lampa cu căciulă“, „Alexandra“, „O umbră de nor“, „Trece şi prin perete“ Regie geführt, die zahlreiche Preise erhalten haben.  Sein erster Spielfilm, „Cea mai fericită fată din lume“ wurde u.a. mit dem CICAE-Preis beim Filmfestival in Berlin und dem FIRESCI-Preis in Sofia ausgezeichnet. Sein zweiter Spielfilm, „Toată lumea din familia noastră“ gewann ebenfalls verschiedene internationale Preise. Der historische Film „Aferim!“, eine Produktion in Schwarz-Weiß erhielt bei der Berlinale in diesem Jahr den Silbernen Bären für die beste Regie.

Das Drehbuch wurde von Radu Jude und Florin Lăzărescu geschrieben, produziert wurde der Film von Hu Film in Zusammenarbeit mit Klas Film Bulgarien, Endorfilm Tschechien, Mulberry Development u.a. Die amerikanische Fachzeitschrift Variety schreibt über „Aferim!“, dass es „der bis jetzt beste, originellste Film von Radu Jude“ ist. Auch The Hollywood Reporter berichtete, dass „der Film einen sehr guten Gesamteindruck macht, das Thema aktuell ist, das Drehbuch hart und amüsant zugleich ist.“

Die Nominierungen für die 88. Ausgabe des Oscars werden Mitte Januar 2016 angekündigt. Die Oscar-Preisverleihung findet am 28. Februar statt. Der Vorschlag Rumäniens vom letzten Jahr war „Câinele japonez“ von Tudor Cristian Jurgiu. (ai)

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*