„Airbus Helicopters Industries“ weiht Werk in Weidenbach ein

Präsident Hollande und Premierminister Cioloş anwesend

Donnerstag, 15. September 2016

Staatspräsident Hollande und Premierminister Cioloş schneiden das Einweihungsband durch.
Foto: gov.ro

Kronstadt (ADZ) - Dienstag fand in Weidenbach/Ghimbav, Kreis Kronstadt/Braşov, die Einweihung des rumänisch-französischen Werkes statt, in welchem zukünftig Hubschrauber vom Typ Airbus H215 zusammengebaut werden sollen. Frankreichs Staatspräsident François Hollande, Premierminister Dacian Cioloş, Vizepremier Costin Borc, Finanzministerin Anca Dragu u. a. wurden aus Bukarest mit drei Hubschraubern des Typs eingeflogen, welcher im neuen Werk gebaut werden soll.

Airbus H215-Hubschrauber werden schon von der rumänischen Luftwaffe eingesetzt. Nach Durchschneiden des Einweihungsbandes machten die Gäste Bekanntschaft mit einem Teil der Mitarbeiter, aber auch mit den Schülern der ersten Klasse für technisches Bodenpersonal, deren Ausbildung Teil des Projektes von „Airbus Helicopters Industries“ ist. Die jetzige IX. Klasse wird die erste landesweit sein, welche in vier Jahren ein Berufsabitur ablegen wird.

An der Investition in Gesamthöhe von 51,7 Millionen Euro (davon 15,5 in Infrastruktur) ist auch der rumänische Staat mit 5 Millionen Euro beteiligt. Der erste fertige Hubschrauber wird für das Jahresende 2017/Anfang 2018 erwartet. Seine Höchstleistung wird das Werk 2020 erreichen, und zwar mit 350 Fachmitarbeitern, einem Forschungsbüro, einer Vertriebsstelle und eigenem Ausbildungszentrum bei einer Leistung von 15 Hubschraubern jährlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Rolf Joachim, 15.09 2016, 14:44
Herzlichen Glückwunsch.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*