Aktiv am Wochenende

Polizei fasste Drogendealer und Wilderer

Mittwoch, 18. Juli 2018

Temeswar/Lugosch – Ein 30-jähriger Drogenhändler ist am Wochenende in der Nähe des Nordbahnhofs in Temeswar/Timişoara von der Polizei gefasst worden. Der Mann hatte in seinen Taschen und in dem Kofferraum seines Wagens Dutzende Tüten mit unterschiedlichen Narkotika.

Der Drogendealer fiel zuerst den Gendarmen auf. Er saß wartend in seinem blauen Ford, als die Beamten beschlossen, seine Personalien zu überprüfen. Inzwischen hatten sie aber auch ihre Polizeikollegen herbeigerufen. Mit ihrem Verdacht hatten die Gendarmen nicht falsch gelegen: Der Mann versteckte in seinen Taschen mehrere Tüten mit Cannabis und Ecstasy, aber auch in dem Kofferraum seines Autos wurden kleine Plastiktüten und Umschläge mit Stoff entdeckt. Der Verdächtige gab sofort zu, mit Drogen gehandelt zu haben – er verkaufte diese an treue Kunden.

Ebenfalls am vergangenen Wochenende erwischten die Kommunalpolizisten drei Personen im Alter von 20, 22 und 29 Jahren in der Cl²bucet-Straße, die Drogen bei sich hatten. Zwei Männer im Alter von 19 und 24 Jahren, beide aus der Ortschaft Lupeni im Kreis Hunedoara, wurden am Samstag im Studentenviertel beim Grasrauchen ertappt. Seit Jahresbeginn erwischte die Kommunalpolizei eigenen Angaben zufolge insgesamt 38 Personen, die Drogen auf den Straßen von Temeswar konsumierten.

Aktiv war auch die Polizei aus Lugosch/Lugoj am Wochenende. Infolge mehrerer Hausdurchsuchungen in Topolovăţu Mare, Şuştra und Teş wurden vier Personen im Alter zwischen 18 und 33 Jahren ausfindig gemacht, die verdächtigt werden, gegen das rumänische Waffengesetz verstoßen bzw. sich mit der Wilderei befasst zu haben. Die Beamten stellten ein gesamtes Waffenarsenal sicher: eine selbst gebaute Waffe, eine Armbrust, 30 benutzte Patronen von Waffen verschiedenen Kalibers, 101 Schrotkugeln, 71 Patronen, zwei Böllerschachteln, mehrere Jagdtrophäen und mehrere Fallen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*