AKW-Reaktor wegen Vibrationen abgeschaltet

Montag, 25. Juni 2012

Das AKW Cernavodă Foto: Bogdan Giuşcă / wikimedia commons

Bukarest (ADZ) - Der Reaktor 1 des Atomkraftwerks Cernavodă ist Ende vergangener Woche abgeschaltet worden, nachdem ein Sensor ein Problem gemeldet hatte und zwar Vibrationen in einer der Turbinen. Der Reaktor 1 hatte erst eine Woche zuvor nach Instandhaltungsarbeiten, die mehr als einen Monat gedauert hatten, den Betrieb wieder aufgenommen. Die Sicherheit des Personals und der Bevölkerung in Cernavodă war keinen Augenblick in Gefahr, hieß es in einer Mitteilung der Betreibergesellschaft Nuclearelectrica.
Der Stromverlust im Landesverbundnetz wurde durch das Hochfahren von Wasserkraftwerken und eines Energieblock im Heizkraftwerk Turceni wettgemacht.
Das AKW Cernavodă an der Donau hat zwei Reaktoren, die zusammen etwa 18 Prozent der Stromproduktion des Landes sichern.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*