ALDE: Constantin beklagt „feindliche Übernahme“

Samstag, 01. April 2017

Bukarest (ADZ) – Der angezählte ALDE-Ko-Chef Daniel Constantin hat in einem TV-Gespräch die „feindliche Übernahme“ der Partei durch den zweiten Mitvorsitzenden, Călin Popescu Tăriceanu, beklagt. Letzterer sei vor wenigen Jahren „mit ein, zwei Freunden“ zu den früheren Konservativen gestoßen, die er nun „aus dem eigenen Haus“ jagen wolle, sagte Constantin am Donnerstag. Dem abberufenen Vizepremier zufolge werden viele Ex-Konservative zurzeit vom Tăriceanu-Flügel schikaniert – man verwehre ihnen den Zugang zum lokalen Parteisitz, zu Unterlagen u.a. Er selbst rechne damit, beim nahenden, „unrechtmäßig einberufenen“ Konvent aus der ALDE ausgeschlossen zu werden – bis dahin wolle er um die Partei „kämpfen“, so Constantin.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*