Alina Gorghiu ist die neue Vorsitzende der PNL

Klaus Johannis zieht sich offiziell aus der Partei zurück

Samstag, 20. Dezember 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Auf der Sitzung des Nationalen Politbüros (BPN) der PNL wurde die Abgeordnete Alina Gorghiu (36) zur kommissarischen Vorsitzenden der PNL gewählt, sie bekleidet dadurch gleichzeitig das Amt eines Kopräsidenten der „neuen PNL“, wie die Partei, die zusammen mit der PDL gebildet wird, heißt.

Alina Gorghiu war die Wunschkandidatin von Klaus Johannis für seine Nachfolge im Führungsamt der PNL. Bei der Abstimmung im Nationalen Politbüro von Donnerstag gab es 48 Stimmen für Alina Gorghiu, während ihr Gegenkandidat Ludovic Orban 27 Stimmen erzielte. Am Ende der Sitzung gab Klaus Johannis bekannt, dass er sich vor seiner bevorstehenden Vereidigung als Staatspräsident Rumäniens aus sämtlichen Ämtern in der PNL zurückziehe. Es sei für ihn eine Ehre gewesen, den Vorsitz der Nationalliberalen Partei innezuhaben, sagte Johannis. In der Wahl von Alina Gorghiu sehe er ein Zeichen dafür, dass die PNL sich „reformieren und modernisieren“ wolle.

Alina Gorghiu, in Curtea de Argeş geboren, ist Doktor der Rechtswissenschaften und bereits im zweiten Mandat eine aktive Abgeordnete der PNL. Seit Klaus Johannis Vorsitzender der Partei und Präsidentschaftskandidat wurde, war sie dessen Sprecherin. Auch während des Wahlkampfes trat Alina Gorghiu als eine der aktivsten Stimmen der Liberalen hervor.

Kommentare zu diesem Artikel

Gast27, 27.12 2014, 01:33
An beide Herren (Herr norbert und Herr Sraffa), würden Sie bitte Ihre persönlichen Differenzen untereinander austragen. Ich bin nicht an derartigen Streitereien interessiert. Vielen Dank und schöne Grüße!
norbert, 26.12 2014, 20:45
Herr sraffa das sie ihre politische Zunge in jeden Arsch schieben das schreiben Sie ja ständig im Bauer sucht Frau forum. .wenn dieser Zorro das zulässt. ..dann gibt's einen der die politische Zunge in den Arsch steckt. .und der andere der ihn hält .das müssen sie mit Zorro ausmachen. .Guten Appetit. .
Sraffa, 26.12 2014, 03:14
@gast27: Bravo für diese Ihre persönliche Erwiderung an diesen Geist ausgedrückt hier von "Norbert", der ich mich grundsätzlich anschliesse.
Gast27, 24.12 2014, 12:28
Hallo Herr norbert, Hier muss ich Ihnen widersprechen, der Herr Johannis ist ein sehr guter Redner! Auf die Inhalte kommt es an und nicht auf die Anzahl der Phrasen, die man in möglichst kurzer Zeit in den Raum wirft oder ständig wiederholt. Und Ja, er wird Rumänien auch auf internationaler Ebene ausgezeichnet vertreten, eben weil er überall einen ausgezeichneten Politiker abgeben würde!

Im Gegensatz zu Ihnen, beteilige mich hier nicht um etwas zu verändern oder den Leuten einen „Spiegel“ vorzuhalten (wie Sie das selbst einmal beschrieben haben, das ist Ihre Sache). Ich lese, ich versuche zu verstehen und wenn etwas unklar ist, dann stelle ich Fragen. Das ist meine Art zu lernen und im Gegensatz zu anderen Personen hier, sind andersdenkende nicht automatisch meine Feinde die es gilt umzustimmen (das ist nicht meine Absicht, das wird nie funktionieren und daher ist es auch nicht notwendig meine Aussagen, durch die Bekanntgabe persönlicher Daten, zu untermauern).

Ich klassifiziere auch nicht in „romanisierte“, „halbe Hirne“, „Zorros“, „Feiglinge“, „Deutsche“ oder „Rumänen“ (wobei ich gestehen muss, dass Sie mich mit dem Ausdruck „halbe Hirne“ schon zum Lachen gebracht haben). Für mich sind dies alle ernstzunehmende Personen, die es gilt zu respektieren (dazu benötige ich keine persönlichen Hintergrundinformationen).

Dies gilt auch im Bezug auf Ihre Person und es ist mir absolut egal wer auch immer Sie sein mögen. Für mich zählen lediglich die Inhalte Ihrer Text und diese Texte versuche ich dann, so gut wie möglich, zu „entschlüsseln“ um sie persönlich (für mich) zu verarbeiten. Auch ich könnte sagen, der Herr norbert ist ein „ungehobelter Mensch“ mit dem ich nichts zu tun haben möchte und ich könnte Sie einfach ignorieren. Das währe jedoch ein Fehler wie ich meine, denn in vielen Ihrer Aussagen (und seien diese auch noch so „derb“) steckt eine Botschaft, über die es sich lohnt nachzudenken.

Zum Abschluss: Wenn Sie mich kennenlernen möchten, dann sicher nicht über ein öffentliches Forum im Internet! Bitte nicht vergessen, auch wenn man nichts zu verbergen hat, so hat man dennoch das Recht auf Wahrung seiner persönlichen Identität und von diesem Recht mache ich hier Gebrauch. Und unter uns, ich bin sicher, dass man bereits bestens über alle „Poster“ hier bescheid weiß (Stichwort IP Adresse). Hätte ich also tatsächlich etwas zu verbergen, dann würde ich das Internet zur Gänze meiden!
norbert, 24.12 2014, 03:06
Herr Gast 27..Zorro ist ne filmfigur. ..die unbekannt im Hintergrund agiert. .so Leute wie der Johannis gefallen mir als westdeutscher. .was ist der von diesen rumänischen Politiker nichtskönnern.beleudig worden. .der könnte wie seine Schwester und Mutter längst in Deutschland sein. .der wäre in null Komma nix auch in einer deutschen Partei ein guter Mann. .es macht ihm auch nix aus. .das er sich für die Rumänen seinen Namen geändert hat. .da steht der drüber. .er ist auch ein nicht so brillanter Redner. .aber er erreicht was. .warum. .weil der Mensch auch mit den Augen hört und mit den Ohren sieht. .der mensch will immer wissen. .wer sagt was. Deswegen eliminieren sie sich alleine. .ihre Beiträge verlieren stark an Substanz. .nur in der Kombination wer sagt was. Erzielt man die gewünschte Wirkung. Das ist ein gemein gut aller Menschen. Sie reagieren alle so..Zorro ist was für irre wie das halbe hirn sraffa. .der tritt in Vollendung. .was haben sie zu verbergen. .nur feige Leute verbergen sich. .
Sraffa, 24.12 2014, 01:34
@Gast27 : Was Sie bei Norbert's Aussagen als "deftig" charakterisieren erfüllt zuoft die Kriterien für Volksverhetzung. Lediglich weil der Herr in einem ziemlich abgeschotteten Biotop wie dem Blogger Teil dieser Zeitung agiert kam er bisher ungeschoren davon.
Gast27, 23.12 2014, 02:23
@ Hallo Herr norbert, ich kenne Ihre Motivation (ich verfolge Ihre Beiträge) und ich finde es auch gut, dass Sie sich so für die Deutschen in Rumänien einsetzen. Es spricht auch für Sie, mit welcher Vehemenz Sie das angehen… Grundsätzlich glaube ich, dass Sie in vielen Dingen gar nicht so verkehrt liegen, auch wenn Sie das manchmal sehr „deftig“ formulieren (wie gesagt, dass ist Ihre Sache).

Wichtig ist letztlich nur was man zu Sagen hat und darum reicht es mir zur Gänze, über Sie zu wissen, dass Sie der Herr norbert sind. Mehr Informationen, zu Ihrer Person, sind für mich daher nicht erforderlich, um mich für Ihre Meinung zu interessieren.

Ich weiß auch, dass Sie ein sehr beschäftigter Mann sind und würden Sie etwas mehr Zeit zur Verfügung haben (um meine Beiträge etwas gründlicher zu lesen) dann würden Sie auch meine Beweggründe bereits herausgefunden haben.

Lassen Sie es mich so zusammenfassen, ich stelle mich vor Sie (mit offenem Visier) und biete Ihnen an, an meiner Meinung teilzuhaben, jedoch lasse ich (im Gegensatz zu Ihnen) dabei die Hosen an!

PS.: Das mit der „Hose“ habe ich jetzt nur gebracht, weil „mein“ Herr norbert versteht auch Spaß!
norbert, 22.12 2014, 23:20
Herr Gast 27. ...der Inhalt von ihnen wäre. .wenn sie ihren Namen preisgeben würden. .und nicht nur das sondern..wer sie sind deutscher aus Deutschland. .Sachse Schwabe. .in Deutschland oder deutscher in Rumänien. Oder Rumäne. .oder wie die 5 romanisierten. .allso ein halber hirn. Ich bin West deutscher mein Hobby ist die Siebenbürger Sachsen Kultur. .dadurch habe ich auch viel Berührung mit rumänien. .sehen sie. .bei mir kann der Leser genau heraus lesen. .wie beim Johannis. .wer wir sind und was wir tuen. Sie haben mit Gast 27 die luserkarte..sie sind ein schreibenden Feigling. .der was zu verbergen hat. Deswegen ist ihre Aussage nichts wert. .der Text von einem Mann der mit offenem Visier schreibt. .hat eine hohe Akzeptanz. .sie sind unter Gast 27 ein Feigling. .vor solchen Leuten spuckt man in der Regel aus. .
Gast27, 22.12 2014, 12:43
Aber meine Herren! Warum diese Aufregung wo bleibt der „Weihnachtsfriede“?

Nur weil sich jemand weigert den neuen (vom Volk gewählten) Rumänischen Präsidenten richtig zu schreiben. Na lassen Sie ihn doch schreiben wie er möchte, schließlich hat er in den letzten Tagen wesentlich mehr verloren als nur ein „h“ im Namen des Präsidenten. Natürlich sitzt dieser „Stachel“ tief!

Realitätsverweigerung ist eine nur allzu Menschliche Reaktion, um mit einschneidenden „Verlusten/Niederlagen“ fertig zu werden. Zeigen wir doch etwas mehr Toleranz unseren „Mitpostern“ gegenüber und helfen wir Herrn H oder Herrn Helmut (je nach Stand der temporären Persönlichkeitsspaltung), bei der persönlichen Aufarbeitung.
Sraffa, 22.12 2014, 03:28
@Norbert : Daß Ihr Verhältnis zu "Rumänien" pathologisch ist sieht ja eigentlich jeder sofort. Das müssen Sie aber nicht jeden Tag betonen - sagen Sie es statt dessen lieber Ihrem Psychiater. Ich befürchte aber der stellt dafür Rechnungen an die Solidargemeinschaft der Krankenkassenzahler.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*