Alpenländische Alternative

Jazzkonzerte im Green Hours

Mittwoch, 25. Januar 2012

Foto: austriacult.ro

Ob bekannte Kombo mit klassischer Besetzung oder volkstümliche Stubn-Musik mit avantgardistischen Einflüssen, das alles kann Jazz aus Österreich sein. Die dieses Jahr zum dritten Mal stattfindenden "Austrian Hours" in Bukarests wohl bekanntestem Jazzkeller Green Hours geben die nächsten Wochen ein Einblick in die Szene des Alpenlandes.

Das Österreichische Kulturforum bringt fünf verschiedene Formationen nach Bukarest, welche teilweise bereits in Rumänien gespielt haben aber auch Gruppen, für die der Auftritt die Premiere im Land sein wird.
Los geht's am Donnerstag, den 26. Januar mit den Pichler' Bros, einem über Österreichs Grenzen hinaus bekanntes Duo. Es folgen Konzerte von den Talltones am 9. Februar, vom Duo Klaus Paier und Asja Valcic am 23. Februar und von MG3, dem Martin Gasselberger Trio am 8. März.
Zum Abschluss spielt am 15. März das Quartett Quadrat:sch, eine klassisch alpenländische Musikgruppe mit Hackbrett, Zither, Gitarre und Kontrabass, die gekonnt Elemente der Volksmusik mit modernen jazzigen Einflüssen kombinieren. Man darf gespannt sein.

Das Ticket kostet im Vorverkauf 15 Lei, an der Abendkasse 20 Lei. Weitere Informationen gibt es auf www.austriacult-bucuresti.ro oder auf www.greenhours.ro.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*