ALPIN Film Festival in Predeal

Doku-Filme, Fachbücher und Fotografie-Ausstellungen

Donnerstag, 03. März 2016

Kronstadt – In der höchstgelegenen Stadt des Landes, in Predeal, läuft an diesem Wochenende (4.-6. März), die erste Auflage des „ALPIN Film Festival“. Damit werde versucht, die Bergwelt, mit Schwerpunkt auf Rumänien, und die damit verbundene Zivilisation und Kultur zu fördern und zu feiern, sagte Festivaldirektor Dan Burlac. An den Festivaltagen sollen gleich mehrere Persönlichkeiten zusammenkommen, die eng mit dem Gebirge in Verbindung stehen. Erwartet werden Alpinisten wie Zsolt Török, Cornel Coco Galescu, David Neacşu, der bekannte Kronstädter Bergretter Mircea Opriş, der Höhlenforscher Cristian Lascu, der Ultra-Marathonläufer Toma Coconea, der Bergläufer Ionuţ Zincă und andere. Auch Călin Goia, Solist der Band „Voltaj“, der Sänger und Schauspieler Tudor Chirilă oder die Filmkritikerin Irina Margareta Nistor bekunden durch Videobotschaften ihre Liebe zu den Bergen. Nicht nur atemberaubende Berglandschaften kommen zur Geltung, sondern es werden auch Begriffe thematisiert, die sehr oft mit der Bergwelt in Verbindung gebracht werden wie: Abenteuer, Solidarität, Ausdauer, Überlebenswille, außergewöhnliche sportliche Leistungen, Naturverbundenheit und Umweltschutz.

Außer kostenlosen Filmvorführungen im Freien, im Zielgelände der Clăbucet-Skipiste, aber auch in der Turnhalle von Predeal (Zuschauerkapazität: 400 Plätze), wo bekannte Filme wie „Streif– One Hell of a Ride” (Österreich, über die Abfahrtsstrecke in Kitzbühel) oder „Valley Uprising”(USA, über die Geschichte des Bergsteigens in den Vereinigten Staaten) gezeigt werden, gibt es zwei weitere Festivalbereiche: Buch und Fotografie. Zu sehen ist auch eine Foto-Sammlung über die ersten Gebirgshütten in den rumänischen Karpaten – eine Ausstellung, die mit Unterstützung des Siebenbürgischen Karpatenvereins zustande kam. Anhand von Fotomaterial aus der Sammlung Roland Welkens wird an die Erstbegehung 1956 einer der schwierigsten Klettertrassen im Bucegi („Fisura Albastră“) erinnert.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*