Alte Handschriften

Ausstellung und Veranstaltungen um die Kodizes aus der Pfarrbücherei in Heltau

Mittwoch, 30. Oktober 2013

Hermannstadt - Die Ausstellung „Mittelalterliche Schriften im Dialog mit der Gegenwart – Restaurierung, Forschung, Bildung” wird am Montag, dem 4. November, im Friedrich-Teutsch-Haus eröffnet. Gezeigt werden vor allem Kodizes aus der alten Pfarrbücherei in Heltau/Cisnădie, die restauriert worden sind und im Mai bereits in Heltau gezeigt wurden, sowie Handschriften aus dem Bestand des landeskirchlichen Zentralarchivs der Evangelischen Landeskirche. Zusätzlich zu dem Dutzend Bücher in Virtrinen gibt es rund 30 Farbfotos mit Details aus den Handschriftenbänden.

Bei der Vernissage um 17 Uhr wird der Historiker Dr. Adinel Dincă (Klausenburg/Cluj) einen Vortrag (in rumänischer Sprache) über die Erforschung der Kodizes aus südsiebenbürgischen Pfarrbibliotheken und insbesondere die Heltauer Handschriftensammlung halten. Im weiteren Begleitprogramm ist für Montag, den 11. November (ebenfalls 17 Uhr) ein Vortrag von Dr. Dana Dogaru (Lucian-Blaga-Universität) über Hermannstädter deutsche Schriften aus dem 16. Jahrhundert vorgesehen. Am 18. November findet unter der Leitung von Archivarin Monica Vlaicu ein Paläografie-Workshop statt und am 25. November stellt Friedrich Philippi, Landeskirchenkurator und Fachlehrer in Rente, die von ihm initiierte und betreute Schulbuchsammlung vor. Zum Abschluss wird am 12. Dezember ein Rundtischgespräch über die Bedeutung der Schrift für die Bildung der heutigen Generation veranstaltet.

Die Ausstellung im Terrassensaal bleibt bis zum 12. Dezember geöffnet und kann wochentags zwischen 10 und 17 Uhr besichtigt werden. Das Projekt im Rahmen des Kulturjahres „Sibiu SMART 2013“ wird mit finanzieller Unterstützung des Hermannstädter Stadtrats durch das Hermannstädter Bürgermeisteramt und das städtische Kulturhaus durchgeführt. Die Veranstaltungen werden in rumänischer Sprache angeboten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*