Alternativen zum Auto gefördert

Europäische Mobilitätswoche findet in Temeswar statt

Samstag, 19. September 2015

Europäische Mobilitätswoche 2015: Das Fahrrad ist eine umweltfreundliche Alternative zum Pkw.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar – Die alljährliche europäische Mobilitätswoche hat in Temeswar/Timişoara begonnen. Bis zum 22. September werden die Bürger dazu aufgefordert, sich umweltfreundlich durch die Stadt fortzubewegen, mal aufs eigene Auto zu verzichten und lieber zu Fuß zu gehen, das Fahrrad oder die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. In diesem Sinne wurde auch das diesjährige Motto der Mobilitätswoche ausgesucht: „Wähle. Wechsle. Kombiniere“.
Am Samstag ist am Opernplatz ganztägig die Ultimate SmartFit Challenge angesetzt. Mehrere Hobby-Sportler sowie Kunden des Fitnessstudios SmartFit besuchen, messen ihre Ausdauer und Kraft in verschiedenen Wettkämpfen. Im Volkspark können sich die Bürger zwischen 11.30 und 12.30 Uhr an einer Pilates-Stunde beteiligen. Am Sonntag, dem 20. September, wird die Michelangelo-Unterführung zwischen 12 und 14 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Hier werden nur Rollschuh- und Fahrradfahrer verkehren dürfen. Zudem soll auch die Strecke zwischen den Kreuzungen Mihai Viteau-Vasile Pârvan und J.H.Pestalozzi-C.Coposu autofrei bleiben. Ebenfalls am Sonntag starten die Radfahrer zu einer 60 Kilometer langen Banater Radtour, die von Grün für Fahrräder und dem Temescher Gesundheitsamt ab 11 Uhr organisiert wird. Zwischen 11 und 12 Uhr steht Zumba für Kinder im Kinderpark auf dem Programm. Ein Kangoo-Jumps-Marathon ist zwischen 12 und 14 Uhr in der Mărăşeşti-Straße geplant. Am Dienstag, dem 22. September, wird auch in Temeswar der autofreie Tag begangen. Zwischen 17 und 19 Uhr soll der C.D.Loga-Boulevard für den Verkehr gesperrt werden. Hier sind verschiedene Sportveranstaltungen geplant, darunter Streetball-, Badminton- und Karate-Vorführungen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*