Am 15. März, um 15 Uhr, 15 Minuten lang Stillstand

Bewegung für den Bau von Autobahnen

Samstag, 16. März 2019

Bukarest (ADZ) - Am 4. März hat Ștefan Mandachi aus Suceava, Inhaber einer Kette von 40 Restaurants, den Fertigbau des selbst finanzierten ersten Meters Autobahn in der rumänischen Region Moldau angekündigt und anlässlich der Einweihung vom gestrigen 15. März seine Landsleute um 15 Uhr zu einem friedlichen Protest mittels Arbeitsniederlegung für 15 Minuten aufgerufen. Zu jenem Protest forderte er drei Unternehmer, und zwar Ion Țiriac, Gigi Becali und Viorel Cataramă, heraus. Letzterer, Inhaber des Baubetriebs ELVILA mit 1000 Angestellten, stimmte zu und forderte weitere drei Geschäftsleute aus verschiedenen Landkreisen dazu auf.

Seither unterstützen Mandachis Bewegung „Rumänien will Autobahnen“ viele Firmen und außerdem gaben Großunternehmen, wie Einrichtungskonzern JYSK mit 73 Geschäften landesweit sowie zwei IT-Firmen aus Klausenburg/Cluj, die auch ihre 7000 Kunden und Partner im In- und Ausland zum Mitmachen aufriefen, ihre Teilnahme an Mandachis Protest bekannt. Die meisten beteiligten Staatsangestellten stammen aus dem Kreis Kronstadt/Brașov und neben 35 Bürgermeistern wollte sogar der Kreisratsvorsitzende, Adrian Veștea, am Protest teilnehmen.

 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*