Am fünften Tag waren Proteste in 62 Ortschaften

Opposition und Premier Emil Boc versuchen ein Gespräch

Mittwoch, 18. Januar 2012

Mehr Demonstranten als an den Tagen zuvor nahmen am Dienstagabend in Hermannstadt/Sibiu am Protest teil. Die Gendarmerie sprach von 2500 Menschen.
Foto: Silvana Armat

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Laut Mitteilung der Behörden haben Dienstag in 62 Ortschaften des Landes Protestkundgebungen stattgefunden. Die Zahl der Teilnehmer wird auf 9700 geschätzt.
Die Zahl der Protestierenden auf dem Bukarester Universitätsplatz wird mit 1000 angegeben. An größeren und kleineren Städten, wo Proteste stattgefunden haben, werden genannt: Klausenburg/Cluj-Napoca, Kronstadt/Braşov, Hermannstadt/Sibiu, Jassy/Iaşi, Deva, Galatz/Galaţi, Temeswar/Timişoara, Neumarkt/Tg. Mureş, Arad, Ploieşti, Slobozia, Konstanza/Constanţa.

Aus Bukarest wird ein kennzeichnender Zwischenfall gemeldet: Der PNL-Politiker Ludovic Orban wollte sich auf dem Universitätsplatz den Protestierenden anschließen, er wurde daran mit der Aufforderung gehindert: „Verschwinde, die PDL und der USL – das ist immer dasselbe“. Premier Emil Boc hatte Dienstagnachmittag eine Lagebesprechung mit Präsident Traian Băsescu. Für gestern 13 Uhr war im Parlamentsgebäude das Treffen des Premiers und PDL-Vorsitzenden mit der USL-Opposition (Victor Ponta, Crin Antonescu) angesetzt. Im Vorfeld war dazu erklärt worden, dass die aktuelle Lage analysiert wird, auch die Möglichkeit der Einberufung einer außerordentlichen Parlamentstagung. Seine Demission sei nicht aktuell, hatte Premier Emil Boc einen Tag zuvor in einem Fernsehgespräch gesagt, es gäbe augenblicklich wichtigere Dinge zu erledigen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*