Am Samstag die MISA-Spirale

Yoga-Vereinigung MISA trifft sich in Herkulesbad

Freitag, 26. April 2013

Herkulesbad - Im Saal des Dacia-Kinos von Herkulesbad/Băile Herculane begann Donnerstag die Frühjahrsbegegnung der internationalen Yoga-Bewegung MISA (Die Bewegung für die geistige Integration ins Absolute). Die Begegnung dauert in diesem Jahr – dank der freien Tage von kommender Woche – bis am 8. Mai und wird Yoga-Begegnungen sowie Meditationskreise sowohl im Dacia-Kino als auch (und vor allem) auf dem Coronini-Plateau abhalten.

Der große Abwesende wird auch heuer der Gründer der rumänischen MISA-Bewegung sein, Gregorian Bivolaru, der nach wie vor in Schweden politisches Asyl genießt, nachdem man zu Präsidentschaftszeiten von Ion Iliescu versucht hat, ihm in Rumänien den Prozess zu machen. Bivolaru hatte MISA am 23. Januar 1990 gegründet. Die grundsätzlich friedliche Bewegung von vorwiegend Vegetariern, unter denen sich ausnehmend viele Intellektuelle befinden, wurde schon früh als Bewegung der Vertreter einer lockeren Moral und freier Sexualität bis Promiskuität verrufen sowie als staatsgefährdend. Sie steht seither unter intensiver Beobachtung der Geheimdienste, die sich anscheinend nie ernsthaft mit deren Ideologie beschäftigt haben, dafür aber eifrig nach staatsfeindlichen Inhalten und Motiven zum Eingreifen suchen (bzw. um das vorgebliche Vorhandensein von staatsgefährdenden Inhalten zu exemplifizieren) und zudem eine öffentliche Meinung schüren, die MISA gegenüber kaum auf Wissen fußendes Verständnis, dafür aber Mißtrauen und Befremdung schüren.

Die Große Spirale von MISA zur Integration ins Absolute findet in diesem Jahr am kommenden Samstag, ab 19 Uhr, auf dem Coronini-Plateau statt. Auf demselben Plateau werden, zu unterschiedlichen Uhrzeiten und Tagen, bis zum Abschluss der diesjährigen MISA-Frühjahrsbegegnung am 8.Mai, mehrere weitere Meditations-Spiralen organisiert. Alle öffentlichen MISA-Begegnungen sind polizeilich gemeldet und genehmigt und stehen, auf Ansuchen der Organisatoren, unter polizeilichem Schutz („Die Polizei wird in dieser Zeitspanne durch vermehrte Präsenz in Herkulesbad für öffentliche Ruhe und Ordnung sorgen“, schreiben die Organisatoren). Alle MISA-Veranstaltungen von Herkulesbad sind auf der Internetseite von MISA angekündigt.

Obwohl physisch nicht anwesend, soll Gregorian Bivolaru laut Versicherung der Organisatoren bei jeder Meditationsspirale „in der spirituellen Exemplifizierung auf subtil-telepathische Weise“ zugegen sein. Gregorian Bivolaru hat seit 1990 durch seine MISA-Yoga-Schule in mehr als 250 Ortschaften in Rumänien und in weiteren 16 Ländern Filialen und Yoga-Lehrgänge eröffnet. MISA schätzt, dass die Zahl derer, die nach ihrer Anleitung und Auffassung Yoga üben, etwa 35.000 beträgt.

Für den Tourismusbetrieb in Herkulesbad ist die Frühjahrsbegegnung der MISA seit 1994, seit sie im Bade- und Luftkurort stattfindet, zur offiziellen Saisoneröffnung geworden, da es die erste und einzige Zeitspanne im Jahr ist, wo alle Pensionen und Hotels voll ausgebucht sind und wo auch spezielle Vorbereitungen nötig sind, etwa im Bereich des vegetarischen oder veganischen Ernährens. Der Zugang zu den MISA-Veranstaltungen wird über Spezialausweise geregelt, die von den Veranstaltern ausgegeben werden. MISA definiert sich in ihren Gründungssatzungen als „Non-Profit-Vereinigung“ von Yogapraktikanten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*