Am Wochenende Welt-Cup-Skispringen in Rosenau

Mit dabei die besten Skispringerinnen der Welt

Donnerstag, 05. Februar 2015

Am Samstag und Sonntag herrscht wieder Vollbetrieb an der Sprungschanze in Rosenau: Weltcup-Etappe der besten Skispringerinnen.
Foto: Ralf Sudrigian

Kronstadt – Am Samstag und am Sonntag finden bei der K 90-Sprungschanze im Cărbunării-Tal bei Rosenau/Râşnov zwei Etappen im Skisprung-Weltcup der Frauen statt. Das eigentliche Wettspringen beginnt jeweils um 13.30 Uhr. Das offizielle Training ist für Freitag, 12 Uhr angesagt; am selben Tag, um 13.30 Uhr startet der Qualifikationswettbewerb. Anwesend wird die gesamte Weltelite der Skispringerinnen aus Deutschland, Österreich, Japan, den USA, Russland, Norwegen und anderen Ländern sein, beginnend mit Daniela Iraschko Stolz (Österreich), die die Weltrangliste mit 622 Punkten anführt. Es folgen ihr Olympiasiegerin Carina Vogt (Deutschland) mit 568 Punkten und Sara Takanashi aus Japan, mit 493 Punkten.

Rumänien wird von Dana Haralambie vertreten. Unter den fünf internationalen Schiedsrichtern befindet sich auch der Kronstädter Octavian Munteanu, der am vorigen Wochenende noch beim Weltcup-Skispringen der Männer in Willingen die Sprünge der Weltelite bewertete. Es war das erste Mal, dass ein rumänischer Schiedsrichter zu solch einem Wettbewerb berufen wurde. Die Veranstalter versichern, dass alle Voraussetzungen für ein gelungenes Skispringen geschaffen werden. Rosenaus Bürgermeister Adrian Veştea dankte den Freiwilligen für ihre Hilfe bei dem Transport einer ausreichenden Schneereserve aus der Diham-Gegend, so dass der aktuelle Schneemangel den Wettbewerb nicht beeinträchtigen werde. Erwartet werden zahlreiche Zuschauer, zumal der Eintritt frei ist und obwohl das Skispringen an beiden Tagen auch im rumänischen Fernsehen live übertragen wird.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*