„Amadeus“ zum Jahresauftakt

Dienstag, 05. Januar 2016

Daniel Plier spielt den in eine wohlhabende Kaufmannsfamilie hineingeboren italienisch-österreichischer Komponist Anton Salieri.
Foto: Nationaltheater Radu Stancu

Hermannstadt – Am morgigen Donnerstag kehren die Schauspieler des Radu Stanca Nationaltheaters zurück auf ihre Hermannstädter Bühne. Den Auftakt in das neue Kalenderjahr stellt „Amadeus“ von Peter Schaffer an der deutschen Abteilung dar. Im Programm befindet sich die Inszenierung von Gavriil Pinte, auf Deutsch von Nina Adler, seit Oktober 2014. Das Stück fokussiert sich auf die Rivalität zwischen Wolfgang Amadeus Mozart und Anton Salieri, der heutzutage in der allgemeinen Erinnerung als Mozarts großer Gegenspieler und Neider gilt. Der Salzburger Mozart zeichnet sich als ein ungehobelter und ignoranter junger Mann aus, der zu Salieris Vorstellung vom „Wunderkind“ überhaupt nicht passt. Diese Erkenntnis und die Enttäuschung, welche sie mit sich bringt, bilden den Grundriss für die gesamte Inszenierung und unterstützen die Vermutung, dass Salieri für Mozarts Tod verantwortlich sein könnte. Das Stück initiiert geschickt eine Kreisstruktur mit einem maroden und wahnsinnigen Salieri in seiner rasenden Tirade gegen Gott, so heißt es in der Programmbeschreibung. Die Vorstellung beginnt am 7. Januar um 19 Uhr und hat eine Länge von knapp 2 Stunden. Eintrittskarten sind zum Preis von 10 und 15 Lei erhältlich.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*