Anhörungen über Schmiergelder bei CFR gehen weiter

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Kronstadt (ADZ) - Weitere 45 Mitarbeiter der Bahngesellschaft CFR Călători wurden am Montag der Staatsanwaltschaft in Kronstadt/Braşov vorgeführt. Davon wurden 31 für 29 Tage in Haft genommen. Die Staatsanwaltschaft gab auch Niederschriften von abgehörten Gesprächen zwischen den Beschuldigten frei, aus welchen hervorgeht, wie mit dem Schmiergeld umgegangen wurde.

Dieses ging an das Leitungspersonal, damit die große Anzahl von Schwarzfahrern übersehen wird, die durchaus bekannt war: Interne Überprüfungen hatten schon vor Monaten gezeigt, dass Bahnstrecken, welche wegen zu wenig verkauften Fahrkarten als unrentabel galten, eigentlich besetzt waren. Allerdings war ein Teil des Fahrgeldes an den Schaffner gegangen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*