ANI-Prozess beginnt am 14. Januar

Mittwoch, 26. November 2014

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Das Oberste Gericht hat die Berufung der Integritätsagentur (ANI) im Prozess gegen den gewählten Präsidenten Klaus Johannis zugelassen und verfügt, dass der Prozess  am 14. Januar 2015 beginnen soll. Es geht darum, dass Johannis als Bürgermeister auch Vertreter in der Hauptversammlung von zwei Aktiengesellschaften war, was ANI als unvereinbar einstuft. Das Gericht in Karlsburg/Alba Iulia hat allerdings im September 2013 Johannis Recht gegeben und den Bericht von ANI abgewiesen. Darauf ist ANI in Berufung gegangen. Über den Artikel, den ANI gegen Johannis und andere Bürgermeister angewendet hat, soll das Verfassungsgericht am 9. Dezember befinden, ob er verfassungsgemäß ist oder nicht.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*