Animositäten im Abstiegskampf

Dinamo zeigt sich weiterhin formstark

Mittwoch, 18. Dezember 2013

Dinamo Bukarest gehört unweigerlich zu den Mannschaften des Tages in der ersten rumänischen Fußballliga – auch wenn sie am 19. Spieltag mal nicht gewonnen hat. Nach vier Siegen in Folge holten die „Dynamos“ beim FC Vaslui einen wichtigen Punkt und mit einigen Verstärkungen in der Winterpause könnte die Mannschaft von Flavius Stoican Europa-League-Plätze anpeilen. Stürmer Marius Ţucudean schaffte den Ausgleich für die Bukarester, nachdem Antal die Platzherren in Führung geschossen hatte. Durch dieses Unentschieden ist der Drei-Punkte-Unterschied in der Wertung erhalten geblieben.

Mit Viitorul Konstanza – Concordia Chiajna trafen in Chiajna zwei Mannschaften aufeinander, die ihre Heimspiele im gleichen Stadion austragen. 1:1 endete die Partie mit ihren beiden Treffern in der ersten halben Stunde. Vor allem Viitorul ist mit dieser Punkteteilung kaum gedient. Animositäten haben sich ebenfalls breit gemacht: Concordia-Trainer Ionuţ Chirilă kritisierte die Schiedsrichterleistung und sagte, man wolle mit Viitorul eine Mannschaft in der Liga behalten, die bereits im vergangenen Jahr hätte absteigen müssen. Augenzeugen beschreiben jedoch Viitorul als die insgesamt bessere Mannschaft in dieser Partie.

Im dritten Spiel von Dienstag unterlag Ceahlăul Piatra Neamţ bei Corona Kronstadt 0:1.Ceahlăul scheint langsam die Puste auszugehen und agiert bestimmt nicht nach Wunsch ihres Trainers Vasile Miriuţă. Nach einem Heimunentschieden gegen Viitorul und der Heimniederlage gegen Steaua folgte nun eine Niederlage beim Schlusslicht des rumänischen Fußball-Oberhauses. Corona hat nun zehn Punkte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*