Anklage gegen Temescher Kreisratsvorsitzenden

Es geht um Interesenkonflikt und Amtsmissbrauch

Dienstag, 20. Oktober 2015

Titu Bojin, Vorsitzender des Temescher Kreisrats

Temeswar - Die Staatsanwaltschaft des Obersten Kassations- und Justizhofs hat Anklage gegen Titu Bojin, Vorsitzender des Temescher Kreisrats und führendes Mitglied der Temescher PSD-Kreisorganisation, erhoben. Die Anklage betrifft eine Untersuchungsakte, die die Staatsanwälte des Temescher Amtsgerichts im Juli 2013, eingangs wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung und Geldwäsche, angelegt hatten. Diese Akte wurde später von der Oberstaatsanwaltschaft aus der Hauptstadt übernommen. Laut der nun von den Staatsanwälten des Obersten Kassations- und Justizhofes formulierten Anklageschrift hat sich Titu Bojin wegen zwei Straftaten bzw. wegen einem Interessenkonflikt und wegen Amtsmissbrauchs vor Gericht zu verantworten. Mitangeklagt wurden in dieser Sache weitere sechs Personen. Darunter befindet sich auch Luci Ervin, der derzeitige Leiter des Unternehmens für Wasserbewirtschaftung „Apele Române Banat“, der gleichfalls wegen Amtsmissbrauchs angeklagt wurde.

Die Untersuchung in diesem Fall startete schon im Oktober 2013, als die Temescher Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung und Geldwäsche eine großangelegte Hausuntersuchung beim Temeswarer Sitz des Banater Unternehmens für Wasserbewirtschaftung vorgenommen und mehrere Unterlagen und Dokumente aus dem Archiv des Unternehmens beschlagnahmt hatte. Im Visier waren zwei Mietverträge, die das Unternehmen, dessen Leiter damals Titu Bojin war, mit der Firma, dessen Hauptaktionäre die Gattin und einer der Söhne von Titu Bojin waren, zwecks Nutzung der Fischteiche von Dumbrăviţa und Ianova geschlossen hatte. Verhaftet wurde im Rahmen dieser Untersuchungen Bata Suici, Buchhalter des Unternehmens. Es kam dabei u.a. heraus, dass Suici längere Zeit sowohl die Buchhaltung des staatlichen Unternehmens als auch die der Privatfirma, die der Familie seines Vorgesetzten gehörte, geführt hatte.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*