Anzahl der Rentner sinkt kontinuierlich seit dem Jahr 2010

Dienstag, 02. April 2013

Bukarest (ADZ/Mediafax) - Die Anzahl der Rentner ist zwischen 2010 und 2012 um 188.000 Personen gesunken, das sind 8 Prozent, teilt das Nationale Statistikinstitut mit. 2012 wurden 5,487 Millionen Rentner gezählt, 2011 waren es noch um 102.000 mehr. Die Durchschnittsrente hingegen ist seit 2011 um 2,7 Prozent gestiegen, seit 2010 sogar um 8 Prozent. 2012 betrug sie 773 Lei mit regionalen Unterschieden von über 350 Lei: in Bukarest 982 Lei, in Giurgiu nur 624 Lei. 71,8 Prozent gehen bei Erreichen der Altersgrenze in Rente. Die Zahlen für 2013 deuten eine weitere Abnahme der Rentner an: Im Februar 2013 waren es nur noch 5,267 Millionen Rentner. Die Durchschnittsrente ist auf 756 Lei gesunken.

Kommentare zu diesem Artikel

Norbert, 03.04 2013, 16:17
Das ist nachvollziehbar das die Rentneranzahl sinkt. Die Leute sterben lieber bevor sie sich das antun ,dieses NIX anzunehmen.Früher war das Papier noch zum Abwischen des Popos nützlich. Heute können die Leute sich damit noch nicht mal eine Zigarette anzünden.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*