Aquatim startet neues Projekt

Ziel ist die Verminderung des Wasser- und Energieverbrauchs

Dienstag, 06. November 2012

Mittels moderner Sensoren soll der Wasserverbrauch in den nächsten drei Jahren in einem Stadtteil Temeswars untersucht werden.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - Die Gesellschaft für Siedlungswasserwirtschaft Temeswar/Timişoara (Aquatim) ist Partner eines neuen europäischen Projekts zur Optimierung des Wasserverbrauchs in Städten. In den nächsten drei Jahren wird die Aquatim in einem Temeswarer Stadtteil mittels moderner Sensoren untersuchen, wie viel Wasser pro Haushalt und Unternehmen tatsächlich verbraucht wird. Anhand der Messungen werden zeitgleich Lösungen erarbeitet, wodurch der Wasserverbrauch minimiert und Energie eingespart werden soll.

Das  Projekt namens ICT Solutions for Efficient Water Resources Management (Ice Water) kostet vier Millionen Euro, davon müssen drei Millionen nicht zurückgezahlt werden. Zu den weiteren Projektpartnern zählen die europäischen Forschungseinrichtungen und Unternehmen Siemens AG (Deutschland), Toshiba Research Europe Limited (Großbritannien), Consorzio Milano Ricerche (Italien), Italdata SPA (Italien), Unescu-IHE (Holland), Institute of Communication and Computer Systems (Griechenland), K&S GmbH Projektmanagement (Deutschland) sowie die Gesellschaft für Siedlungswasserwirtschaft Mailand, Italien. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*