Arbeit an Skatepark auf Stopp

Verantwortliche Firma hat mit Bau noch nicht begonnen

Donnerstag, 23. Juli 2015

Temeswar – Das Bauunternehmen, zuständig für den neuen Skatepark in Temeswar/Timişoara, könnte den Vertrag verlieren. Die Stadtverwaltung droht mit der Auflösung, weil die Firma Kasdum noch nicht mit den Arbeiten begonnen hat. Zu diesem Zeitpunkt hätte ein Großteil der neuen Anlage bereits fertiggebaut werden sollen. Kasdum wirft wiederum der Stadt vor, dass zusätzliche Kosten aufgrund eines nicht ordnungsgemäß erstellten Projektes aufgekommen sind. Die Stadt hatte versichert, dass der neue Skatepark in drei Monaten fertig sein wird, Kasdum hat unterdessen eine Fristverlängerung von weiteren drei Monaten verlangt.  Das aus Mehedinţi stammende Bauunternehmen Kasdum ist in mehreren Bauprojekten der Stadt verwickelt, wo es zu Problemen kam. Die Firma muss sich auch um die Sanierung des alten Gebäudes der Nikolaus Lenau Schule kümmern und den Wiederaufbau des Lămâiţei Bachs im Stadtviertel Freidorf. Kasdum droht mit Klage sollte die Stadt den Vertrag auflösen. Sie wirft den Beamten vor, dass sie nicht bereit sind mit ihnen zusammenzuarbeiten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*