Architektur in Pastell

Malereien zum gebauten Kulturerbe in der Mărginimea Sibiului im Hermannstädter Rathaus

Montag, 09. Juli 2012

Hermannstadt - Es sei das mittlerweile vierte Projekt für Architekten im Raum Hermannstadt/Sibiu, dass sich mit dem Erhalt von Kulturerbe beschäftigt, meinte Daniela Coman bei der Ausstellungseröffnung. Die Koordinatorin des Projektes stellte am Samstagvormittag im Hermannstädter Rathaus die Ausstellung „Architektur in Pastell/Arhitectura în pastel“ vor – Ergebnisse einer Kunstwerkstatt in Vale, einem Dorf in der Mărginimea Sibiului.

An der Werkstatt beteiligten sich sieben Architekten bzw. Universitätsdozenten, einige aus Hermannstadt, aber auch Berufskollegen aus anderen Landesteilen. Gemeinsam habe man die vergangene Woche in der Mărginimea Sibiului verbracht, so Coman. In dieser Zeit machten sich die Teilnehmer dieser von der Hermannstädter Filiale der Rumänischen Architektenunion (UAR) organisierten Werkstatt auf die Suche nach der traditionellen Architektur des Dorfes, nach der Spezifika des Ortes.

Das kleine Dorf Vale liegt zwischen Sibiel und Sălişte, etwa 24 Kilometer von Hermannstadt entfernt. Die Ortschaft erstrecke sich entlang eines Tales mit harmonisch in die Landschaft eingebetteten Häusern, beschrieb Coman die architektonische Situation. Überragt wird das Ensemble von der Kirche. Die romantischen, gewundenen Gassen, Fassadendetails, die bunten Farben der Häuser – all das haben die Teilnehmer der Kunstwerkstatt auf Aquarellbildern oder Zeichnungen mit Bleistift und Kohle festgehalten.

Es sei nicht die erste Veranstaltung der UAR in den Räumen des Rathauses, merkte Vizebürgermeisterin Astrid Fodor bei der Ausstellungseröffnung an. Im Gegental, es habe Debatten, Symposien und andere Ereignisse gegeben. Fast alle hätten die Bewahrung und die Sanierung des Kulturerbes „unserer Stadt“ als zentrales Thema gehabt. Diesmal gehe es um das Kulturerbe außerhalb von Hermannstadt, so Fodor. „Aber seien wir ehrlich, was wäre Hermannstadt ohne die spektakuläre und fabelhafte Mărginimea Sibiului, ebenso wie umgekehrt“.

Bis zum 16. Juli können Besucher die Werke der Architekten im Ausstellungssaal (neben der Touristeninformation) des Rathaus besichtigen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*