Armonia-Trams mit Schraubengrößendefekt

Die Schrauben sollen ersetzt werden

Dienstag, 16. Januar 2018

Die Armonia-Straßenbahnen bieten mehr Komfort. Jedoch haben alle einen Schraubengrößendefekt, sagt der Temeswarer Bürgermeister.
Foto: Zoltán Pázmány

Temeswar - „Der Fehler an den Schrauben ist nicht schwerwiegend“, sagte Bürgermeister Nicolae Robu in Bezug auf die neuen Armonia-Trams, die seit zwei Jahren in Temeswar verkehren.

Wie Ziehharmonikas bogen sich zwei solche Straßenbahnen in den vergangenen zwei Jahren, und das mitten im Verkehr. Zwar wurde dabei niemand verletzt, jedoch können solche Ereignisse den Verkehr durcheinander bringen. Der jüngste „Unfall“ ereignete sich am 30. Dezember 2017, als der Faltenbalg einer Armonia in der Nähe des Kardiologiekrankenhauses kaputt ging und die Tram nicht mehr weiterfahren konnte. Alle Armonia-Straßenbahnen hätten tatsächlich einen Schraubenfehler, so Nicolae Robu – sobald dieser zum technischen Versagen des Vehikels führt, werden die Schrauben ersetzt. „Die Situation ist unangenehm und natürlich störend, es handelt sich um einen Schraubengrößendefekt. Der Fehler wird hier, in Temeswar, behoben“, erklärt der Bürgermeister. Wieso nicht alle Schrauben ersetzt werden, dass konnte Robu nicht erklären. „Wenn sie gescheit wären, würden sie das bei allen Trams vorbeugend tun“, sagte er.

Seit 2016 verkehren in Temeswar die Armonia-Straßenbahnen. Die Modernisierung einer solchen Tram kostete die Stadt 500.000 Euro. Beginnend mit 2014 sollen, innerhalb von vier Jahren, insgesamt 30 solche Straßenbahnen modernisiert werden – die Generalüberholung wird in Arad und Paşcani vorgenommen. Momentan ist die Hälfte der vorgesehenen Trams in Temeswar angekommen – der Rest wird im Frühling dieses Jahres erwartet.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*