Arnold Klingeis Bürgermeisterkandidat für Freck

Martin Bottesch wurde als Wahlkampfleiter bestätigt

Dienstag, 26. Januar 2016

Seit 2008 steht Arnold Klingeis als Bürgermeister an der Spitze der Stadt Freck. Am 22. Januar bestätigten die Hermannstädter Forumsvertreter seine offizielle Kandidatur auf eine dritte Amtszeit.
Foto: Michael Mundt

Hermannstadt – Am Freitag kamen die Vertreter des Demokratischen Forums der Deutschen im Kreis Hermannstadt zu ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr zusammen. Der wichtigste Tagesordnungspunkt war die offizielle Nominierung Arnold Klingeis’ als Kandidat des Forums für das Bürgermeisteramt in Freck/Avrig. Der in Freck geborene Klingeis strebt damit nach einer dritten Amtszeit. Seit 2008 steht er an der Spitze der Stadt. Damals erreichte er im ersten Wahlgang 37,38 Prozent der Stimmen. In der Stichwahl setzte er sich dann gegen Ilie Stoica, der schon zwischen 1996 und 2000 als Bürgermeister von Freck fungierte, mit 67,17 Prozent der Stimmen durch. Vier Jahre später, als nur ein einziger Wahlgang angesetzt war, erreichte Klingeis 38,42 Prozent. Sein  Herausforderer, der USL-Kandidat Gheorghe Frăticiu, lief bei 23,28 Prozent ein.

Die Aussichten auf eine dritte Amtszeit stehen nicht schlecht. Die vom 25. November bis 22. Dezember von der PNL durchgeführte Meinungsumfrage zu den Lokalwahlen im Kreis Hermannstadt/Sibiu sehen Arnold Klingeis derzeit in Führung, je nach Konstellation allerdings knapp. Im ersten abgefragten Szenario würde Klingeis 26,7 Prozent der Stimmen auf sich vereinen können, während die Gegenkandidaten Gheorghe Frăticiu (PSD) 24,9 Prozent und Adrian David (PNL) 23,6 Prozent erreichen würden. Stehe allerdings der PNL-Mann Ilie Stoica zur Wahl, so erhielte dieser nur 15,3 Prozent der Stimmen, Frăticiu käme auf 26,6 Prozent und der Forumsvertreter Klingeis sogar auf 30,9 Prozent. Festzuhalten sei, dass in Freck 217 Personen befragt wurden und die Fehlerspanne mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent bei 6,7 Prozent liegt, ein für eine Umfrage relativ hoher Wert. Die zweite Entscheidung des Tages betraf Martin Bottesch. Dieser wurde als Wahlkampfleiter bestätigt. Der voraussichtliche Wahltag ist der 5. Juni, so hat es zumindest die Ständige Wahlbehörde in Bukarest vorgeschlagen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*