Ars Hungarica 2014

Die wichtigste und umfassendste Kulturveranstaltung der ungarischen Minderheit

Montag, 10. November 2014

Hermannstadt – Die neunte Auflage des Festivals der ungarischen Kultur „Ars Hungarica“ findet heuer vom 12. zum 16. November statt. Das Programm der Kulturveranstaltung umfasst Tanz- und Theatervorführungen, Ausstellungen, Konzerte mit klassischer sowie Jazz- und Rockmusik, Buchvorstellungen und Vorträge.
Das Festival, welches das wichtigste und umfassendste Kulturprojekt der ungarischen Minderheit in der Hermannstädter Gegend ist, organisiert der Kulturverein der Ungarn in Hermannstadt „HID“ unter der Schirmherrschaft des ungarischen Konsulates in Klausenburg/Cluj Napoca. In der offiziellen Eröffnung der Veranstaltung tritt am Mittwoch, um 19 Uhr, das Tanzensemble „4 for Dance“ auf der Bühne des Thalia-Saales auf (Eintritt frei), gefolgt von einem Konzert der Truppe „Rrreborn“ im Atrium Café am Kleinen Ring/Piaţa Mică (Eintritt 10 Lei). Am Donnerstag werden gleich drei Ausstellungen eröffnet: in der Astra-Galerie, im Ratsturm/Turnul Sfatului sowie in der Habitus-Buchhandlung am Kleinen Ring/Piaţa Mică. Das Theaterstück „Herbstwunder“ wird um 20 Uhr im Gong-Theater aufgeführt, gefolgt von einem Konzert der „Teo & Band“ im Atrium Café, um 22 Uhr (Eintritt 10 Lei).

Am Freitag finden ab 15 Uhr eine Vernissage zu Darstellungen der Donaubrücken, das Kindertheaterstück „Über den kleinen Somesch, über den Ozean“, eine Buchmesse und eine Konferenz statt, gefolgt von Konzerten im Gewerkschaftskulturhaus und dem Atrium Café. Der Samstag bringt zwei Theaterstücke für Kinder, um 12 und um 13 Uhr, im Kleinen Saal des Thalia-Saales, eine Buchmesse in der Habitus-Buchhandlung sowie kostenpflichtige Konzerte im Thalia-Saal und dem Atrium-Café ab 20 und 22 Uhr. Am Sonntag finden in der Galerie der Reformierten Kirche ab 11 Uhr eine Vernissage und eine Vorführung zum Thema der „Gebetsbücher in der Muttersprache“ statt, gefolgt vom Konzert des „Quartett Attitude“ in der Katholischen Kirche am Großen Ring um 12.30 Uhr. Den Abschluss der Veranstaltung macht die Truppe „Peet Project“ mit einem Konzert im Atrium Café um 22 Uhr (Eintritt 10 Lei). Interessenten können sich bei der Adresse www.szeben.ro über das detaillierte Programm informieren.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*