Asphaltierungen beendet

Verkehr Richtung Mediasch ab Dezember wieder über den Viadukt

Dienstag, 20. November 2012

Die Arbeiten an der Asphaltdecke des Viadukts wurden im Herbst durchgeführt und mittlerweile abgeschlossen.
Foto: Andrey Kolobov

Hermannstadt - Der Verkehr nach und aus Mediasch wird ab dem Dezember über die Bahnüberfahrt beim Kleinen Bahnhof erfolgen können, sobald die Arbeiten an der Fahrbahn abgeschlossen sind, teilte Bürgermeister Klaus Johannis kürzlich auf der Pressekonferenz mit. Der Viadukt ist seit Ende Juni wegen umfassender Sanierungen gesperrt und der Verkehr über die Umgehungsstraße umgeleitet. Ursprünglich war mit einer Umleitungszeit von etwa einem Jahr gerechnet worden.

Die Generalüberholung der Bahnüberfahrt umfasst die Konsolidierung der Brückenpfeiler sowie des Brückenaufbaus und das Gießen einer neuen Fahrbahn. Da die Asphaltierungen abgeschlossen sind und nur noch Arbeiten an den Systemen für die Verkehrssicherheit getätigt werden müssen, kam man mit der Baufirma überein, die Brücke für den Verkehr freizugeben, sobald diese abgeschlossen sind, sagte Johannis. Die restlichen Arbeiten können im nächsten Jahr fortgesetzt werden, selbst wenn der Verkehr über den Viadukt erfolgt. 

Die Sanierung der fast 300 Meter langen und 11 Meter breiten Bahnüberfahrt wird vom Firmenkonsortium Sinecon/Geiger Transilvania/ConA/Wilhelm Geiger GmbH durchgeführt auf Grund eines Vertrages über 1,6 Millionen Euro mit dem Rathaus. Die Arbeiten umfassen auch das Anlegen von Gehsteigen sowie das Erneuern der Fußgängertreppen und der Straßenbeleuchtung. Die Durchführung war auf ein Jahr festgelegt, die Garantiedauer beträgt vier Jahre.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*