Astra-Bibliothek zeichnet Hobbyautoren aus

Weltweiter Tag des Geschichtenerzählens in Rumänien gefeiert

Dienstag, 27. März 2018

Hermannstadt – Als öffentliche Leserunde wurden die finale Etappe und Siegerehrung des in rumänischer Sprache von der Astra-Bibliothek Hermannstadt/Sibiu veranstalteten Schreibwettbewerbs „Ziua Internațională a Povestitului“ (ZIP) 2018“ am Dienstag, dem 20. März, im Bibliotheks-Festsaal gefeiert. Anamaria Enescu, Anca Vasilescu und Nora Damian hatten als Mitglieder der dreiköpfigen Jury entschieden, zehn Wettbewerbsteilnehmern die Chance zu geben, ihre schriftstellerischen und oratorischen Fähigkeiten in der letzten Etappe unter Beweis zu stellen. Die Finalrunde in Form einer Leserunde beanspruchte die volle Aufmerksamkeit aller Beteiligten, doch bestätigen die Veranstalter, dass die Teilnehmer ihre gegenseitige Konkurrenz mit großer Fairness bestritten haben. Thema des Schreibwettbewerbs war das von dem weltweiten Geschichtentag (World Storytelling Day, WSD) für 2018 vorgegebene Stichwort „Wise Fool“, das interessierte Hobbyliteraten Rumäniens zu schriftlichen Beiträgen unter der Richtlinie „Înțelepciunea Nebunului/Nebunia Înțeleptului“ inspirierte.

Die Jury bewertete den Beitrag „Monologul unei nebune care a găsit sensul vieții“ (Monolog einer Verrückten, die den Sinn des Lebens entdeckt hat) von Doris Ioana Faff als die beste aller schriftlichen und mündlich vorgetragenen Erzählungen. Auf Platz zwei folgte Teodora Minea, den dritten Platz erzielte Teodora Mihaela Mitea. Antonela Munteanu und Tiberiu Bilibok zählen ebenfalls zu den Siegern des Schreibwettbewerbs „ZIP 2018“, da die veranstaltende Astra-Bibliothek, der Hermannstädter Kreisrat und die Pensionen Cabana dintre Vii Apoldia Hotels&Co SRL und Großpold Partium Invest SRL als Sponsoren für insgesamt fünf zu vergebende Preise vorgesorgt hatten. Erwähnt werden die Namen weiterer fünf Teilnehmer, deren Beiträge für keinen Preis nominiert, in der Wertung der Finalrunde aber mitberücksichtigt wurden: Adrian Corneliu Bratu, Mihaela Bunea, Isabella Moldovan, Georgeta Poiană und Paula Spătăcean.

Um die literarisch eindrücklichen Augenblicke der Leserunde am 20. März für die Zukunft schriftlich festzuhalten, werden die Astra-Bibliothek Hermannstadt und der Verlag Armanis noch vor Jahresende einen Sammelband herausgeben, der alle schriftlichen Beiträge derjenigen Teilnehmer beinhalten wird, die sich für die Finalrunde des Schreibwettbewerbs „ZIP 2018“ qualifiziert haben. Die Wettbewerbsveranstalter heben die tatkräftige Unterstützung vonseiten der Mitarbeiter des erzieherischen Projektes „EduCab“ hervor, die sich für eine Aufbesserung der schulischen Infrastruktur und Bibliotheken insbe-sondere im ländlichen Bereich, einsetzen. Die Astra-Bibliothek bedankt sich bei allen Teilnehmern und Mitarbeitern im organisatorischen Bereich für den gemeinnützigen Aufwand und hofft, durch diese und folgende Auflagen des Schreibwettbewerbs das Interesse der Bevölkerung Rumäniens für Literatur nachhaltig zu wecken.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*