Astra-Film-Festival 2016

Aufregende Dokus und Erziehung für Groß und Klein

Freitag, 14. Oktober 2016

Hermannstadt – Die 23. Auflage des Astra-Film-Festivals findet in Hermannstadt/Sibiu vom 17. bis zum 23. Oktober statt. Das Festival ist eines der bedeutendsten Ereignisse des europäischen Films und dominiert vor allem die Großveranstaltungen, die dem Dokumentarfilm gewidmet sind.

Gezeigt werden zu diesem Anlass die neuesten internationalen, osteuropäischen und rumänischen Produktionen, welche mehr oder weniger ungeschminkt die aktuellen menschlichen Realitäten zeigen. Heuer richtet sich die Aufmerksamkeit der Filmemacher im Rahmen thematischer Programme wie „Inside Radical Islam“, „No Place Like Dis-Place“, „Self-Family-Society“ oder „Reality Under Cover“ auf Themen wie die Migration und den Islam, starke Autorenstimmen, besondere Fähigkeiten oder außergewöhnliche Lebensgeschichten. Die diesjährige Auflage feiert die Karriere des Filmemachers Fred Wiseman und lädt zu einem Treffen mit einer Legende des Dokumentarfilms ein. Ein besonderer Programmpunkt ist den Werken einiger Meister des Dokumentarfilms wie Patricio Guzmán, Gianfranco Rosi, Werner Herzog oder Thom Andersen gewidmet.

2016 erweitert das Festival sein erzieherisches Angebot und bietet erstmals einen Kurs für Filmerziehung, welcher vor allem für Lehrkräfte gedacht ist und welcher den Workshop „Hermannstadt in den Augen der Lyzeumsschüler“ ergänzt und fortführt. Diese beiden Projekte bieten den Einstieg ins Astra Film Junior, ein Teil des Festivals, der vom 17. zum 21. Oktober eigens für Schüler und Lehrer veranstaltet wird. Der Zweck dieses Festivals im Festival ist es, die Schüler mit dem Dokumentarfilm vertraut zu machen, zu ihrer multimedialen Eriehung beizutragen und den Schüler-Lehrer-Dialog anzuregen.

„Sieranevada“, die neueste Produktion des rumänischen Regisseurs Cristi Puiu, welche 2017 für den Oscar in der Kategorie „Bester ausländischer Film“ kandidiert, wird in der Eröffnung der diesjährigen Festivalauflage kommenden Montag um 17 Uhr ausgestrahlt, gefolgt von einem Treffen mit dem Regisseur am darauffolgenden Tag, um 18 Uhr.

Das vollständige Programm und zahlreiche weitere Informationen zum Festival können bei der Internetadresse www.astrafilm.ro erfahren werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*