Astra-Film-Festival beginnt am Montag

Donnerstag, 11. Oktober 2018

Hermannstadt – Am 15. Oktober 2018 beginnt in Hermannstadt/Sibiu die 25. Ausgabe des Astra-Film-Festivals. Insgesamt werden in den sieben Tages des Dokumentarfilmfestivals, bis zum 21. Oktober, über 100 Dokumentationen gezeigt, von denen wiederum 56 in fünf Wettbewerbskategorien konkurrieren. Insgesamt wurden über 3000 Filme eingereicht.

„Die Filmauswahl des Jahres 2018 ist relevant für die Welt, in der wir leben, in welcher mehr und mehr tägliche Ereignisse im sozialen und politischen Bereich das Wesen unserer menschlichen Existenz beeinflussen und weniger dazu beitragen, unseren Glauben an die Menschlichkeit wiederherzustellen. In einer Zeit, in der die Wirklichkeit den Film übertrifft, bringen die ausgewählten Produktionen dem Genre sowohl durch die Vielfalt und Komplexität der Themen als auch durch ihren kreativen Stil neue Impulse“, erklärte Dumitru Budrala, Gründungsdirektor des Astra-Film-Festivals.

Die feierliche Eröffnung findet am 15. Oktober, um 19 Uhr, im Thalia-Saal statt. Im Anschluss wird der Film „Transalpina – Straße der Könige“ von Dumitriu Budrala gezeigt. Schon die Römer sollen die Straße durch die Parang-Berge genutzt haben. König Karl II. ließ sie 1939 sanieren, sodass sie das südliche Siebenbürgen wieder mit der Kleinen Walachei verband. „Im Verlauf der Geschichte haben die Menschen sie mehr als ein Mal vergessen, aber die Hirten haben sie mit ihren Herden nie vergessen, unabhängig von den von den Autoritäten festgelegten, vergänglichen Grenzen“, heißt es in der Beschreibung zum Film.

Gezeigt werden die Filme im Astra-Film-Kino sowie im Dachgeschoss, im Gong-Theater, der Aula Magna der Medizinfakultät, der Habitus-Buchhandlung, dem Thalia-Saal sowie auf dem Großen Ring/Piaţa Mare.
Zu den deutschen Produktionen gehören „Exit“, in welchem Katharina Woll den Ausbruch zweier Frauen aus dem ultra-orthodoxen Judentum zeigt, die dabei ihren gesellschaftlichen Status und sogar den Kontakt zu ihren Kindern verlieren und „Der Einzug – Meuthen’s Party“ über den Politiker Jörg Meuthen der „Alternative für Deutschland“.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*