Astra Filmfestival auf Tour Filmprojektionen in der Hauptstadt

Mittwoch, 22. Januar 2014

Bukarest (ADZ) - Die Filme, die im Rahmen des Astra-Filmfestivals (AFF) in Hermannstadt/Sibiu ausgezeichnet wurden, werden noch heute und morgen auch im Rumänischen Kulturinstitut und im Bauernmuseum in Bukarest gezeigt. Eröffnet wurde das Programm gestern im Rumänischen Kulturinstitut mit dem Dokumentarfilm „Anatomie des Weggehens“ (Şerban Oliver Tătaru), heute folgt „Im Namen des Bürgermeisters“ (Regie: Anca Hirţe) und morgen sind zwei Projektionen geplant: „Eine kurze Geschichte von Astra Film“ (Regie: Carmen Vidu) und „Das Geschäft Tănase“ (Regie: Ionuţ Teianu). Anwesend bei den Projektionen werden u. a. die Filmkritikerin Ileana Bârsan und der Direktor des AFF, Dumitru Budrala, sein.

Am Wochenende werden die Filme aus dem offiziellen Wettbewerb im Bauernmuseum gezeigt. Am Freitag, dem 24. Januar, um 18.30 Uhr sind die Kinoliebhaber eingeladen, „Eine kurze Geschichte von Astra Film“ zu sehen. Darauf folgt „Mathew’s Laws“ (Regie: Marc Schmidt), der große Gewinner des AFF 2013. Am Samstag, um 17 Uhr, stehen „My German Children“ (Regie: Tom Pauer), „Dancing alone“ (Regie: Biene Pilavci) und „Google and the world“ (Regie: Ben Lewis) auf dem Programm. Am Sonntag werden die Filme ab 15 Uhr ausgestrahlt: „Schiefergas: Segen oder Fluch?“ (Regie: Lech Kowalski), „Gesänge für ein Museum“ (Regie: Eliza Zdru), „Hoffnungen zum Verkauf“ (Regie: Cecilia Felmeri) und „Ion“ (Regie: Olivier Magis).

AFF hat vor Kurzem sein 20-jähriges Bestehen begangen. Das AFF macht eine Tour durch verschiedene Städte, gezeigt werden die Filme in Temeswar/Timişoara, Klausenburg/Cluj-Napoca, Neumarkt/Târgu-Mureş und Jassy/Iaşi. Zu den Organisatoren des AFF on Tour zählen Astra Film, der Kreisrat Hermannstadt, das Rumänische Kulturinstitut und das Bauernmuseum. Die nächste Auflage des AFF wird vom 13. bis 19. Oktober abgehalten.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*