Astra Giurgiu übernimmt Tabellenführung

Unentschiedenserie: Poli rutscht in den Keller

Dienstag, 18. August 2015

Astra Giurgiu ist neuer Tabellenführer der ersten rumänischen Fußballiga und löst damit Dinamo Bukarest an der Spitze der Wertung ab. Genauso wie Dinamo haben am 7. Spieltag auch CSM Jassy und ASA Neumarkt nur mäßige Schritte nach vorne gemacht. Seit Wochen läuft es auch bei Steaua Bukarest nur mühsam und die Entlassung von Teamchef Mirel Radoi wird immer mehr zum Tagesgespräch. Obwohl Poli Temeswar seit zwei Spieltagen ohne Niederlage dasteht, rutscht der Neuling aus dem Banat immer tiefer in den Wertungskeller.

Später als in anderen Jahren haben die Verantwortlichen der rumänischen Erstligavereine die Reißleine gezogen und ihren ersten Trainer entlassen. Der noch sieglose Neuling FC Voluntari ersetzte nach sechs Runden Trainer Bogdan Vintilă durch Flavius Stoican, doch auch der Neue konnte zum Einstand wenig bewirken. Seine Mannschaft unterlag am 7. Spieltag auf eigenem Platz gegen den neuen Spitzenreiter Astra Giurgiu 1:2, wobei die Treffer der Gäste aus Giurgiu durch die zu Saisonbeginn von Steaua Bukarest umworbenen Alibec und De Amorim fielen. Astra enttrohnte so nach nur einem einzigen Spieltag Dinamo Bukarest, die mit einem glücklichen 0:0 in Jassy einen Punkt retten konnten. In der Nachspielzeit verschossen die Platzherren aus der Moldau einen Strafstoß und vergaben so die große Gelegenheit, erneut an die Tabellenspitze heranzurücken, da wo sie vor zwei Runden rangierten.

Die Paraden des deutschen Torhüters Sascha Kirschstein hob die Fachpresse nach dem 1:1 von Poli Temeswar gegen CSU Craiova hervor. Ein Patzer in der Hintermannschaft der Temeswarer brachte diese in den Schlussminuten letztendlich um den Sieg. Auch die defensive Taktik von Trainer Dan Alexa kritisierten die Sportjournalisten. Genau genommen gab Poli das Heft aus der Hand, nachdem der Spielmacher Marius Croitoru seine Auswechselung verlangt hatte und nach 75 Spielminuten dann auch den Platz verließ. In Craiova hängt der Haussegen weiterhin schief. Mit den sechs Zählern und dem einen Sieg läuft das Trainerduo Emil Săndoi - Sorin Cârţu  ständig Gefahr, ersetzt zu werden. Zum Abschluss der Etappe treffen in den Montagsbegegnungen FC Viitorul - Concordia Chiajna und Pandurii Targu Jiu – CFR Klausenburg aufeinander.

Petrolul -  Botoşani 2: 1
 Poli - Craiova 1:1
 Steaua -ASA  1:1
 FC Volutari - Astra 1:2
 CSMS  Jassy - Dinamo  0 .0

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*