Astra im Formtief

Meister noch ohne Sieg in Meisterrunde

Dienstag, 11. April 2017

„Ich kündige“. Marius Şumudică geht mit solchen Aussagen locker um, denn nicht selten drohte er aus den diversesten Gründen, sein Amt niederzulegen. Der Meistertrainer des vergangenen Jahres hatte jedoch selten so viel Grund, auch sich in die Pflicht zu nehmen, als es derzeit der Fall ist. Seit Wochen ist seine Mannschaft Astra Giurgiu in einem akuten Formtief und belegt nicht zufällig den letzten Platz in der Meisterrunde. Vier Niederlagen und gerade Mal ein Unentschieden, so die dürftige Ausbeute der Mannschaft. Astra Giurgiu – Dinamo Bukarest 1:2 hieß es am 5. Spieltag dieser entscheidenden Phase des Fußball-Oberhauses. Alle Tore fielen in den letzten zehn effektiven Spielminuten. Rivaldinho und Bumba schossen in der 83. und 85. Minute die Treffer zum 2:0 für die Gäste aus der Hauptstadt, Săpunaru konnte in der 3. Minute der Nachspielzeit nur noch auf 1:2 verschönern.

Mit Concordia Chiajna gibt es eine weitere Mannschaft, die nach Abschluss der regulären Saison noch keinen Sieg verbuchen konnte. Nach dem 1:1 auf eigenem Platz gegen Gaz Metan Mediasch bleibt das Team vom Bukarester Stadtrand weiter auf einem direkten Abstiegsplatz, Gaz Metan dürfte keine Abstiegssorgen mehr bekommen, auch wenn noch 27 Punkte zu vergeben sind.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*