Astra mit exzellentem Auswärtsresultat

Saint-Etienne für Vizemeister Neumarkt viel zu gut

Freitag, 31. Juli 2015

Mit zwei Ausnahmeresultaten warteten die rumänischen Vertreter in der dritten Qualifikationsrunde zur Fußball-Europa-League auf. Während Astra Giurgiu zu einem sehenswerten 2:2 bei West Ham United kam, ging der Vizemeister ASA Neumarkt sang- und klanglos auf eigenem Platz  0:3 gegen AS Saint-Etienne unter. Für das Rückspiel vom 6. August rechnet Giurgiu durchaus mit einem Weiterkommen, ASA Neumarkt wird versuchen, sich so gut es geht, aus der Affäre zu ziehen und nicht haushoch zu unterliegen.

In beiden Partien war es eigentlich eine Sache des „längeren Atems“. Während ASA in der letzten Viertelstunde so richtig unterging, konnte Astra in London einen 0:2-Rückstand wettmachen. „Wir waren nicht auf dem Niveau unseres Gegners“, schlussfolgerte ASA Trainer Vasile Miriuţă nach dem verlorenen Heimspiel seiner Mannschaft, doch „wir werden keine Vergnügungsfahrt nach Frankreich machen“, setzte er fort.

Mit Distanzschüssen aus 20-25 Metern sicherte sich eine weitaus erfahrene Mannschaft aus Frankreich wohl schon im Hinspiel die Qualifikation in die Play-Off-Runde zur Europa-League, denn es ist kaum vorstellbar, dass ASA Neumarkt gerade im Auswärtsspiel das Blatt noch wenden könnte. So deutlich wurde der Auswärtssieg der Franzosen erst in den Schlussminuten, als Hamouma mit zwei Treffern in der 75. bzw. 83. Spielminute den Führungstreffer von Diomande aus der 23. Minute ausbaute.

Astra Giurgiu hingegen vermochte gerade in den Schlussminuten entscheidende Akzente zu setzten, um mit viel Hoffnung ins Rückspiel zu gehen. Boldrin (71. Minute) und Ogbonna (82., Eigentor) glichen die 2:0-Führung der Engländer zu einem wichtigen 2:2 aus. Valencia (23) und Zarate (51) hatten die Platzherren aus England in Führung geschossen. West Ham begann jedoch Schwächen zu zeigen, als Collins nach 59 Minuten wegen Gelb-Rot frühzeitig vom Platz musste. Innerhalb von vier Minuten wurde er zweimal verwarnt. Auch sonst zeigten die Engländer übertriebene Härte, die mit insgesamt fünf gelben Karten geahndet wurde. Auf der Gegenseite sah Astra ihrerseits nur zweimal Gelb.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*