Astra nach Kantersieg an der Tabellenspitze

Erster Sieg für Pandurii / Petrolul verliert Heimspiel

Montag, 01. September 2014

Astra Giurgiu, Ceahlăul Piatra Neamţ, ASA Neumarkt und nicht zuletzt CFR Klausenburg setzen auch am 6. Spieltag der ersten rumänischen Fußballliga ihren guten Saisonstart fort. Petrolul Ploieşti hingegen zeigte Schockstarre nach dem ernüchternden Aus in der Play-Off-Runde zur Europa-League und musste nach einer Heimpleite gegen die Klausenburger Eisenbahner die Tabellenspitze abgeben.

An der mäßigen Leistung von Petrolul ändert auch die Tatsache nicht, dass der Schiedsrichter Sebastian Colţescu im Nachhinein vom Petrolul-Coach Răzvan Lucescu und dessen Vater Mircea Lucescu unter Beschuss genommen wurde. Letzterer nannte das Agieren des Spielleiters „eine Unverschämtheit“. Steaua Bukarest liegt punktgleich mit dem neuen Tabellenführer Astra Giurgiu an der Tabellenspitze. Überraschend, dass Steaua jetzt aufrüstet, nachdem die Champions-League-Qualifikation verpasst wurde. Nachdem Paul Papp von Chievo und Alexandru Bourceanu von Trabzonspor als Leihgabe verpflichtet wurden, ist nun auch die zeitbedingte Rückkehr von Raul Rusescu zu Steaua im Gespräch.

Constantin Budescu hat gegen Olympique Lyon in der Europa-League-Qualifikation ein tolles Spiel gemacht, am Wochenende schlug er praktisch im Alleingang den Neuling CSU Craiova. Mit drei Treffern steuerte er entscheidend zum 5:0-Sieg von Astra bei, die damit Spitzenreiter wird. Steaua, ohne mehrere Stammspieler im Aufgebot, bleibt nach einem 1:0-Sieg beim FC Viitorul durch einen Strafstoßtreffer von Iancu dem Tabellenführer dicht auf den Fersen. FC Viitorul ist weiterhin ohne Sieg in der laufenden Saison genauso wie CSU Craiova.

Ihre ersten drei Punkte holte Pandurii Târgu Jiu, nach einem glatten 2:0 bei Gaz Metan Mediasch und so fällt der Druck ein wenig vom Pandurii-Coach Petre Grigoraş ab. Zu Doppeltorschützen wurden am 6. Spieltag N´Doye beim 2:1 von ASA Neumarkt gegen den FC Botoşani und Achim, der Ceahlăul mit seinen beiden Treffern das 2:0 gegen Concordia Chiajna sicherte. Keine Überraschung das 2:1 von Dinamo Bukarest gegen den FC Kronstadt.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*