ASU Poli schließt Hinrunde mit Kantersieg ab

Montag, 27. November 2017

Der FC Hermannstadt und Dunărea Călăraşi führen die zweite rumänische Fußballliga mit einem Vorsprung auf das Verfolgerfeld von fünf bzw. vier Punkten an. Beide Teams haben ihre Aufstiegsabsichten mit Heimsiegen bestätigt. Beim 2:0 des FC Hermannstadt über Sportul Snagov kam Bogdan Rusu zu seinem 12. Saisontreffer und führt nun allein die Torschützenliste vor Mediop von Ripensia Temeswar an. Auf Platz drei der Wertung liegt weiterhin Chindia Târgovişte nach einem 3:1-Sieg bei Olimpia Sathmar, die in der zweiten Tabellenhälfte rangiert, genauso wie die drei weiteren Teams aus Westrumänien: Ripensia nach einer klaren 0:3-Niederlage beim Schlusslicht aus Miroslava, UTA Arad nach der vierten Heimniederlage der Saison, nun 0:1 gegen den FC Argeş und dem 0:3 von Luceafărul Großwardein bei Foresta Suceava.

Einziger Lichtblick aus dem Banat und Westrumänien ist ASU Poli Temeswar die nach Toren von Ignea, Plămadă und Staicu bis auf Platz 5, sechs Zähler auf den Relegationsplatz, vorstoßen konnte. Beim Gegner ASA Neumarkt steht der Fortbestand des Vereins in den Sternen, da derzeit Insolvenz angesagt und daher die Zukunft ungewiss ist.

Der Rumänische Fußballverband hatte anfänglich die Austragung von zwei Spieltagen der Rückrunde noch in diesem Jahr geplant, nachdem jedoch Dreiviertel der Vereinsvorstände sich für nur eine Etappe der Rückrunde ausgesprochen haben, könnte vor der Winterpause nur noch am kommenden Wochenende gespielt werden.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*