Attila Markó demissioniert per E-Mail

Freitag, 03. April 2015

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Nachdem die Abgeordnetenkammer Mittwoch über ein erneutes Ansuchen der Antikorruptionsbehörde DNA für die Freigabe zur Verhaftung des UDMR-Abgeordneten Attila Markó abstimmen sollte, hat dieser knapp vorher aus Budapest dem Abgeordnetenhaus seine Demission per E-Mail zugeschickt. Diese konnte jedoch nicht berücksichtigt werden: Valeriu Zgonea, der Vorsitzende der Kammer, verwies darauf, dass so ein Schriftstück nur mit der elektronischen Unterschrift gültig ist, und die war nicht vorhanden. Die Abstimmung über das DNA-Ansuchen wurde verschoben, weil UDMR-Vorsitzender Hunor Kelemen versicherte, dass besagte Demission nächste Woche im Original vorliegen werde.

Kommentare zu diesem Artikel

Hanns, 03.04 2015, 11:20
@Helmut - niemand hat einen Hass auf Rumänien! Was hier immer wieder kritisiert wird ist das korrupte System in Rumänien und die dafür verantwortlichen Politiker. Das sollten Sie nicht verwechseln. Leider gehören zu dieser "korrupten Elite" auch viele Ihrer Lieblinge, die Sie immer so vehement verteidigen. Wahrscheinlich kommt daher Ihr falscher Eindruck, dass jemand einen Hass auf Rumänien hätte bzw. "Rumänien beschmutzt". Sie müssen die Dinge klar trennen.
Helmut, 03.04 2015, 10:46
@Ottmar...langsam kann man sich über Dich nur mehr wundern.Hier wurde nach den Buchstaben des Gesetzes gehandelt.Dein Hass auf Rumänien ist so groß,dass Du nicht mehr in der Lage bist normal zu denken.Gesegnet Ostern.
Ottmar, 03.04 2015, 02:36
So agieren rumänische Prüfer vom Finanzamt. Irgend ein Stempel ist nicht gültig.
Das nennt man Korruption.. Mein Slogan für Romania. „Tara de timbru“ oder meine persönliche Meinung „Țara de hoți și stempler“

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*