Auch Corina Creţu fordert Aberkennung des Tökés-Ordens

Samstag, 31. August 2013

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Die Europaabgeordnete Corina Creţu (PSD) hat jetzt vorgeschlagen, dass László Tökés der Orden „Stern Rumäniens“ aberkannt wird. Tökés habe entehrende Taten begangen und gegen Artikel 1 der Verfassung, der sich auf den einheitlichen unteilbaren rumänischen Nationalstaat bezieht, verstoßen. Sein Vorschlag, aus Siebenbürgen ein Protektorat Ungarns zu machen, sei der Höhepunkt dieser Aktionen. Corina Creţu ist selber Trägerin des Ordens „Stern Rumäniens“ und ihr Schreiben richtet sich an den Ehrenrat des Ordens, der die Aberkennung der Auszeichnung vorschlagen kann. Das nämlich hatte Präsident Băsescu verlangt, als er einen diesbezüglichen Vorschlag von Premier Ponta abwies.

Kommentare zu diesem Artikel

Ottmar, 04.09 2013, 18:21
@Norbert lerne bitte bitte bitte die 4 Grundrechenarten
Manfred, 03.09 2013, 19:26
Norbert!Auch wenn Du gebetsmühlenartig Deinen Verbalmüll Wiederholst,wird er nicht besser!Allso laß es!
Norbert, 03.09 2013, 16:58
Herr Manfred ! Ich muß sie vor sich selbst in schützen.Sie sind hier nur ein Zwischenrufer.Man würde sie überfordern ,wenn man längere Detaigetreue Aussagen hier macht. Es langt für sie durchaus,das sie lesen . Das die Siebenbürger dieses Land kultiviert haben. Sie aber fast alle weg sind.Sie wollen mit Rumänen nichts mehr zu tun haben. Und die verbliebenen in ihrer Heimat die Ungarn werden das schon machen.Die deutsche Politik hält sich da raus weil sie selbst in dieser EU den Standpunkt vertritt .Das Regionen das sagen habe und nicht die Eu in Brüssel. Das wäre ja noch schöner ,wenn in Brüssel rumänische Abgeordnete entscheidende Dinge mit regeln dürften die in Deutschland vollzogen werden. Oder Frankreich oder England. Ich bin der Meinung in 10 jahren wird es eine von Ungarn selbstverwaltende Region geben.Und da beziehe ich mich auf viele schon geschehene Beispiele. Tschechien Slowakei. Jugoslawien. Sowjetunion.Und noch etliche andere in Afrika ,des Nahen Ostens und in Zikunft auch in Asien.Das die Ungarn nichts mit Rumänen wollen. Das ist doch wohl klar.Allso werden diese es abwarten bis die Romas die Mehrheit haben .In 10 Jahren. Und die sind pragmatisch.Die werden den Rumänen erst einmal die Rechnung für die nächsten Jahrzehnte presentieren für die Nichtskönner.Da können sie ne selbstgebrannte rumänische Flasche Schnaps drauf trinken..
Manfred, 02.09 2013, 22:33
An den Dümmsten der Dummen!Du zitierst so gerne Zitate aus wikipedia.Dann zitiere auch mal über die Besiedelungsgeschichte Siebenbürgens...oder schweige!
Norbert, 31.08 2013, 19:32
Wenn der Herr Tökes klug war.Dann hat er das Blech schon lange in den Gulli entsorgt.Einen Orden aus Rumänien zu bekommen ist nichts .Den Orden überhaupt anzunehmen.Dafür müßte der Mann von der Krankenkasse auf Lebzeiten Schmerzensgeld bekommen.2020 werden die Karten neu gemischt.Tschen und Slowaken haben das geizeigt wie es geht. Und die stehen sich viel näher als Ungarn Deutsche und Rumänen.Wenn die Romas die Macht übernehmen.Werden die sich dran erinnern,das sie in Siebenbürgen freie Menschen waren.Und das es mur mit Ungarn und Deutschen ihen viel besser geht.Siebenbürgen ist Hehlerware,gestohlen ist eine Straftat und gestohlenes das gleiche.Von daher weis der Klaustaat schon ganz genau wer damit gemeint ist.Die Zeit wird für die Ungarn sein.Eher kommt der Mensch zu Fuss auf den Mars ,als das Ungarn sich von Nichtskönnern in ihrer eigenen Heimat regieren lassen.Tökes,,Tökes, Tökes.Denkt and die Tschechen und Slowaken. Denkt an Jugoslawiwn. Denkt an die Sowjetunion.Die Romas werden das machen ,weil die betteln. Während Rumänen klauen..

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*