Auch Platz drei in der West-Staffel attraktiv

Montag, 02. April 2012

Temeswar (ADZ) - Zwar wächst der Abstand zwischen den beiden Erstplatzierten in der zweiten Staffel des rumänischen Fußball-Unterhauses, die Möglichkeit eines „lachenden Dritten“ wird jedoch immer wahrscheinlicher. Poli Temeswar liegt punktgleich hinter dem Tabellenführer Gloria Bistritz, doch die vergangene Woche hat gezeigt, dass die Lizenz für die Erste Liga und die Übernahme durch die Kommunalverwaltungen derzeit Wunschdenken bei den Temeswarer Fans ist. Der scheidende Boss, Marian Iancu, hat letzten Informationen nach zu hohe finanzielle Ansprüche und Poli Temeswar steht wieder mal vor dem Aus.

Trotz dieser organisatorischen Voraussetzungen führt Trainer Valentin Velcea die Mannschaft weiter auf die Siegesstraße. Beim Neuling FC Olt holte Poli am 18. Spieltag der zweiten rumänischen Fußballliga einen 2:1-Sieg heraus. Gloria Bistritz zog trotzdem wegen besseren Torverhältnisses an den Banatern vorbei. Der neue Tabellenführer überrannte Mureşul Deva, die in den drei Partien der Rückrunde keinen Punkt holte, keinen Torerfolg zu vermelden hatte und im Gegenzug 13 Treffer kassierte.

In der ersten Serie schaffte Spitzenreiter Viitorul Konstanza (35 Punkte) einen 1:0-Sieg bei Dinamo II Bukarest, Brăila und Tulcea folgen ebenfalls nach Siegen mit je 32 Zählern. Die Überraschung der Runde kam aus Năvodari, wo Aufstiegskandidat Săgeata vor heimischer Kulisse gegen Botoşani beim 0:5 geradezu unterging. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*