Auf der Suche nach dem künftigen Premierminister

Johannis: Cioloș soll wenigstens seine Sympathie für eine Partei erklären

Samstag, 01. Oktober 2016

Bukarest (Mediafax/ADZ) - Präsident Klaus Johannis hat Donnerstag vor der Presse darauf hingewiesen, dass viele sich die Frage stellen, ob Dacian Cioloș ein unabhängiger Premier bleibt und sich nach der Wahl zurückzieht, oder ob er vorhat, gewisse Projekte fortzusetzen. Johannis gibt zu, dass er selber glaube, es sei gut, wenn er weitermache. Aber dann solle Cioloș „mindestens seine Sympathie, Zugehörigkeit oder Option für die Partei erklären, mit der er nach den Parlamentswahlen künftig zusammenarbeiten könne.“

Dacian Cioloș hat bisher versichert, dass er sein Mandat als Premier zu Ende führen wolle, sich in keine Partei einzuschreiben und bei den Parlamentswahlen nicht zu kandidieren. Beachtet wurde allerdings auch seine Äußerung vom Mittwochabend auf dem Bukarester Treffen der Europäischen Volkspartei: Er wünsche sich, dass „eine liberale Regierung fortsetzt, was ich begonnen habe.“

Donnerstagnachmittag fand im Schloss Cotroceni ein Treffen zwischen dem Staatspräsidenten und dem Premier statt, von dem allerdings nur die Ernennung eines Regierungsverantwortlichen verlautbart wurde. Dieser solle die Auswirkungen des Brexits auf Rumänien behandeln.
Die PNL allerdings bemüht sich seit Wochen intensiv um Dacian Cioloș, Eugen Nicolăescu mahnte jetzt: „Cioloș muss sich entscheiden, ob er Politik macht oder nicht.“

Kommentare zu diesem Artikel

Manfred, 04.10 2016, 13:03
Kritiker-den Aurelian darf man so ernst nehmen wie Helmut,außer Parteiparolen nachzuäffen hat der gar nichts drauf.
Kritiker, 03.10 2016, 09:54
@Aurelian: Sie übersehen eine Kleinigkeit - die PSD sind keine Sozialdemokraten europäischen Stils sondern Gauner mit kommunistischer Vergangenheit, die Rumänien und seine Bevölkerung nur ausbeuten!
Ich empfehle Ihnen Ihr Gehirn einzuschalten und nicht den ganzen Schwachsinn der manipulierten Medien nachzuplappern.
Aurelian, 03.10 2016, 08:42
nexte Regirung ist wieder Socialdemokrat PSD und weiter nichts . unwichtig was schreib Kritiker mit schwache Kopf
Peter, 01.10 2016, 17:33
Fuer diejenigen die nicht zwischen den Zeilen lesen koennen: Johannis moechte dem Waehler die moeglichkeit geben, Ciolos als Premierminister zu waehlen.
Das hat weder etwas mit wuenschen oder einmischen zu tun, das ist Domokratie.
Ciolos ist vermutlich das beste was Rumaenien, als Premier, waehlen kann.
Kritiker, 01.10 2016, 10:42
@Giftschlange - uninteressant ist lediglich was Sie hier absondern!
Thomas, 01.10 2016, 10:09
Da stimme ich zu und das wird Herr Johannis auch wissen. Aber solange sich Wähler mit ein paar Versprechungen seit Jahrzehnten kaufen lassen und solange Wähler den Namen des Präsidenten nicht korrekt schreiben können habe ich Bedenken. Ich finde die Resultate können sich sehen lassen und man sollte der jetzigen Führung mehr Zeit geben.
giftschlange, 01.10 2016, 09:52
Was Herr Ioannis sich wünscht und sucht ist uninteressant,entscheiden werden die WählerInnen,welche Partei sie so stark machen werden,damit sie auch den zukünftigen Premier stellen kann.Herr Ioannis muss noch viel lernen um als anerkannter Präsident in die Geschichte Rumäniens eingehen zu können.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*