Auf der Suche nach der deutschen Seele

Literarisches Gespräch mit Rodica Binder

Samstag, 10. März 2012

Temeswar (ADZ) - Das Deutsche Kulturzentrum Temeswar veranstaltet am Dienstag, den 13. März, um 18 Uhr 30 in der Temeswarer Buchhandlung „Joc secund“ (Lucian-Blaga-Straße Nr. 2) ein zweisprachiges literarisches Gespräch mit dem Thema „Auf der Suche nach der deutschen Seele.“ Ausgehend von dem Buch „Die deutsche Seele von Thea Dorn und Richard Wagner, das 2011 im Knaus Verlag erschienen ist, wird Dr. Rodica Binder, Redakteurin  des Rumänischen Programms der Deutschen Welle, Impulse für ein Publikumsgespräch zu diesem Thema geben.

Das BuchDie deutsche Seele“ war wochenlang auf der Spiegel-Bestsellerliste und hat zu kontroverse Diskussionen in der deutschen Öffentlichkeit geführt.

Die deutsche Seele entschlüsselt sich im Buch der beiden Autoren alphabetisch in 60 enzyklopädisch strukturierten Kapiteln, angefangen mit dem unschuldigen „Abendbrot“, dem Bruder Baum und Vater „Rhein“, dem Reinheitskult, ohne aber das Bier oder die Wurst - die prosaischen Bestandteile der „deutschen“ Existenz zu umgehen, bis zur dramatischen Zerrisenheit.

„Es ist ein Buch, das so noch nie geschrieben wurde, ein Buch am Kreuzweg zwischen Belletristik, Publizistik und Essay, von bester Qualität, von enzyklopädischen Geist, auf dem zerrüttetem Gebiet der Imagologie und der Identitätsforschung“, so Rodica Binder.

Rodica Binder (geb. 1950 in Temeswar) ist Redakteurin des Rumänischen Programms der Deutschen Welle in Bonn. Sie publiziert (in den Zeitschriften „22”, „Dilema”, „Vatra”, „Orizont”, „România literară”) Artikel und Interviews über die wichtigsten Momente des literarischen und kulturellen Lebens, sowie der Debatten aus dem Westen, vor allem über die kulturellen Interferenzen zwischen Rumänien und Deutschland.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*