„Auf die Kufen, fertig, los!“

Im Banat hat der Eislaufspaß begonnen

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Der wetterbedingte Eislaufspaß ist in vollem Gange und soll voraussichtlich bis Februar 2012 möglich sein. Foto: Zoltán Pázmány

Jeden Winter, wenn die Temperaturen abklingen, heißt es, Schlittschuhe aus dem Schrank kramen und ab zur Eisbahn! Auf zwei Kufen über die Eisbahn gleiten war schon immer eine Lieblingsbeschäftigung vieler Banater gewesen. Vor allem Kinder haben ihren Spaß daran, aber auch bei Erwachsenen wird die Lust nach dem Eislaufen geweckt. Auch in diesem Jahr stehen denen, die das Eis unsicher machen wollen, mehrere Schlittschuhbahnen zur Verfügung.

Eine neue Eislaufbahn ist vor Kurzem im „George Enescu“-Park aus Lugosch/Lugoj eröffnet worden. Diese verfügt über eine Eisfläche von 600 Quadratmetern, die ungefähr zwei Monate lang in Betrieb sein wird. Bereits an den ersten vier Tagen nach der Eröffnung verzeichnete der Eislaufplatz Rekordeinnahmen. Mehr als 1800 Tickets wurden verkauft und insgesamt 10.000 Lei einkassiert.


100 Paare nagelneue Leihschlittschuhe stehen all jenen, die sich aufs Eis schwingen wollen, zur Verfügung. Diese können für 5 Lei das Paar geliehen werden. Der Eintritt auf die Eisfläche kostet ebenfalls 5 Lei. Es sind symbolische Preise, denn der Eissport soll auch in Lugosch gefördert werden, wünscht sich der Bürgermeister Francisc Boldea. Die Schlittschuhlaufbahn ist von Montag bis Freitag zwischen 10 und 21 Uhr eröffnet, am Wochenende bleibt sie bis 22 Uhr offen.


Auch in Arad hat Anfang Dezember die Eislaufsaison begonnen. Die Schlittschuhlaufbahn befindet sich, wie bereits seit Jahren gewohnt, im Subcetate-Viertel und steht von Montag bis Freitag zwischen 10 und 21.30 Uhr offen. Am Wochenende können Groß und Klein bis 23.30 Uhr auf dem glatten Element gleiten. Um 10, 12, 14, 16, 18, 20 bzw. um 22 Uhr ist der Eintritt auf die Eisfläche zugelassen. Eine Runde dauert 90 Minuten.

Wer nur eine Stunde eislaufen möchte, der muss 9,5 Lei bezahlen. Für die eineinhalbstündige Runde müssen 11 Lei beglichen werden. In Arad können auch Wochenabos abgeschlossen werden. Diese kosten 60 Lei. Wer keine eigenen Schlittschuhe besitzt, der kann sie vor Ort leihen. Ein Paar Leihschlittschuhe kostet 4 Lei pro Stunde bzw. 5 Lei pro Radelrunde (90 Minuten).

Der Arader Eisplatz wurde 2006 ins Leben gerufen und ist mit seinen 1.800 Quadratmetern der größte in Westrumänien. Hier gibt es die Möglichkeit, die eigenen Schlittschuhe für 2 Lei schleifen zu lassen.

Auch in Temeswar/Timişoara hat der Eisspaß begonnen. In diesem Jahr gibt es eine neue Eisfläche. Auf dem Gelände des Thermalfreibads „ZHH Termal“ wurde eine etwa 500 Quadratmeter große Schlittschuhlaufbahn eingerichtet. Der Eisplatz ist täglich von 12 bis 23 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Lei während der Woche und 15 Lei am Wochenende. Die neue Eisfläche ist zwar klein, doch sie hat einen Vorteil: Es gibt kein Zeitlimit, man kann so lange Schlittschuh laufen, wie viel man möchte.


Auch die Schlittschuhlaufbahn der Iulius Mall ist seit Anfang Dezember in Betrieb. Auf der 1.200 Quadratmeter großen Eisfläche können bis zu 300 Personen gleichzeitig ihren Spaß haben. Die Schlittschuhlaufbahn ist täglich zwischen 10 und 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 7 Lei für Kinder und 10 Lei für Erwachsene am Vormittag bzw. 10 Lei für Kinder und 15 Lei für Erwachsene, nach 14.30 Uhr. Wer keine eigenen Schlittschuhe hat, der kann sie für 10 Lei das Paar vor Ort ausleihen. Die eigenen Schlittschuhe kann man für 10 Lei schleifen lassen. Auf der „Ice Dream“-Bahn werden jeden Morgen Schlittschuhlaufkurse veranstaltet. SportlehrerInnen können die Stunde mit der Klasse auf der Eisbahn verbringen.

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*