Auf „hundertprozentiger Mozart-Tournee“

Horia Mihail auf vierter Rundfahrt des „reisenden Klaviers“

Samstag, 22. März 2014

Der Pianist Horia Mihail
Foto: Virgil Oprina

Kronstadt - Die Tournee „Das reisende Klavier“ („Pianul călător“), die vom Rumänischen Rundfunk (über den Sender Radio România Cultural) und dem Kronstädter Pianisten Horia Mihail (über seinen Kulturverein Accendo) initiiert wurde, findet in diesem Jahr zum vierten Mal statt. Die Konzertreise hat gestern (Freitag, den 21. März) in Tulcea begonnen und führt bis zum 14. Mai durch 13 rumänische Städte sowie nach New York und Chişinău. Ziel der Tourneen ist es auch, jährlich einen rumänischen Musiksaal mit einem Konzertflügel auszustatten. Bisher waren es Mediasch/Mediaş, Großsanktnikolaus/Sânnicolau Mare und Tulcea, nun soll das „reisende Klavier“ nach Abschluss seiner Fahrt im moldauischen Roman bleiben.

Heuer steht die Tournee von Horia Mihail unter dem Motto „Hundert Prozent Mozart“. Der Pianist spielt an Soloabenden zwei Rondos, zwei Fantasien und zwei Sonaten von Mozart, und versucht sich bei den Konzerten mit Orchester zum ersten Mal in der Doppelrolle als Solist und Dirigent dreier Mozartschen Klavierkonzerte. Nach dem heutigen Konzert in Bârlad folgen die Stationen Mediasch (25. 3.), Deva (26. 3.), Tecuci (28. 3.), Roman (29. 3.), Piteşti (3. 4.), Hermannstadt/Sibiu (4. 4.), Kronstadt/Braşov (Soloabend am 5. 4. und Orchesterkonzert am 10. 4.), Neumarkt/Târgu Mureş (14. 4.), Großwardein/Oradea (17. 4.), Bukarest (Soloabend am 23. 4. und Orchesterkonzert am 25. 4.), Großsanktnikolaus (26. 4.), New York  (4. 5.), erneut Bukarest (Soloauftritte in den Parks Herăstrău am 10. 5. und Cişmigiu am 11. 5.) sowie Chişinău (14. 5.). Mehr Informationen im Internet unter www.pianulcalator.ro

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*