Aufführung mit Horaţiu Mălăele

„Die Brücke“ wird in Temeswar und Lugosch gespielt

Samstag, 21. Januar 2012

Temeswar - Es ist eine Brücke über die Zeit, über eine falsche Existenz und über das Absurde. Witzig und traurig, überraschend und melancholisch. Ein Übergang und doch eine Monotonie. Auf solch einem Steg versucht der bekannte Schauspieler Horaţiu Mălăele seine Zuschauer gleichzeitig zum Nachdenken und zum Lachen zu bringen. Dabei haben die Theaterfreunde die Möglichkeit Horaţiu Mălăele doppelt zu erleben: sowohl als Schauspieler als auch als Spielleiter.
 

Die Aufführung „Die Brücke“ in der Regie von Mălăele wird Ende Februar in Temeswar/Timişoara und Lugosch aufgeführt: Die Vorstellung ist für Montag, den 27. Februar, um 19 Uhr, im Temeswarer Nationaltheater vorgesehen. Einen Tag später, am Dienstag, den 28. Februar, wird dann die Aufführung im Lugoscher Theater präsentiert. Es spielen noch George Ivaşcu und Meda Victor. Die Preise für eine Eintrittskarte schwanken in Temeswar, zwischen 50 und 80 Lei, Schüler und Studenten haben eine Ermäßigung von 50 Prozent. In Lugosch beträgt der Preis eines Tickets zwischen 25 und 40 Lei.

Die Tickets sind bereits an den Theaterkassen der beiden Kultureinrichtungen erhältlich. 

Kommentare zu diesem Artikel

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*
CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*
*